Freitag, 17. Juli 2015

Gangsta. - Episode 03 [Review]



 Achtung, Spoiler! Lesen auf eigene Gefahr!


Gangsta. - Episode 03


Die ehemalige Prostituierte Alex hat sich nun zwar schon einigermaßen an ihr neues Umfeld gewöhnt, weiß aber immer noch nicht so ganz, was sie von Worrick und Nicolas halten soll. In dieser Folge begleitet sie Nick auf seinem Weg zu einem Job und versucht, ein Gespräch mit ihm aufzubauen, um mehr über ihn in Erfahrung zu bringen. Nic antwortet allerdings nicht, egal was sie auch versucht (weshalb sie in Erwägung zieht, Zeichensprache zu lernen), und man weiß nicht genau, ob er sie aufgrund seiner schlechten Ohren nicht hören kann oder ihre Fragen einfach nicht beantworten möchte. Auch zu seinem Job möchte er alleine gehen und gibt ihr zu verstehen, dass sie draußen warten solle.

Während sie auf ihn wartet und Zigaretten für Worrick kauft, entdeckt sie in einer Zeitung das Foto eines Jungen, der sich als Worrick in jungen Jahren herausstellt. Sie erfährt dadurch einiges über seine Vergangenheit, denn der Artikel berichtet über den Mord an Worricks Familie und dass er mit seinen gerade mal 13 Jahren entführt worden und anschließend auf der Straße gelandet ist. Außerdem erzählt ihr Nic schließlich, dass Worick nicht nur ein Teil von Benriyu ist, sondern nebenbei noch als Gigolo arbeitet, was ich so überhaupt nicht erwartet hätte.


Die Lieferungen, die die beiden Handymen für Dr. Theo tätigen sollen, führen unser Trio schließlich auch in das Bordell von Georgina, "Big Mama" genannt. Von dieser war Worrick aufgenommen worden, als er noch ein Straßenkind war. Anschließend fing er an, selbst bei Big Mama zu arbeiten. Zwar habe ich schon vor der ersten Folge keinen Zweifel daran gehabt, dass die Welt von Gangsta. kein Zuckerschlecken ist und mit Sicherheit sehr düster und brutal präsentiert werden wird, jedoch sind sowohl Nics als auch Worricks Vergangenheit bzw. Kindheit noch um einiges schlimmer und trauriger als erwartet. Mit Allie-chans Suche nach Antworten haben wir diese Woche zwar eine eher ruhige, actionarme Episode, das hat mich aber keinesfalls gestört, weil dieser Part sehr wichtig war, um die Charaktere besser zu verstehen und ihnen mehr Tiefe zu geben. Außerdem ist es sehr spannend, nach und nach mehr über die Hintergrundgeschichte der Protagonisten und der Welt von Gangsta. zu erfahren.


Natürlich werden nicht sofort alle Fragen geklärt und Geheimnisse aufgedeckt, denn wo wir einiges beantwortet kriegen, gibt uns der Anime schon wieder tausend neue Fragen und Geheimnisse. So sind wir, was Nics Tabletten und sein Dasein als "Twilight" angeht, immer noch nicht schlauer. Auch die Identität des Mörders, der Worricks Familie auf dem Gewissen hat, und die Bedeutung des Tattoos, das den Rücken beider Männer ziert, sind weitere interessante Aspekte, die hoffentlich bald geklärt werden.



Gepostet von Lena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen