Freitag, 19. August 2016

Unnötiger Laberpost #8 - Aus dem Leben eines Dango-Faultiers



Hey, ihr Süßen! ♥

Mir ist da was aufgefallen: Seit Anfang des Jahres gab es hier gar keine Laberposts mehr von mir... hmmmm... da fragt man sich doch, ob das überhaupt jemand anderem aufgefallen ist, da diese Posts eh absolut unnötig sind und nun wirklich keine weltbewegenden Themen von unendlicher emotionaler Tiefgründigkeit beinhalten. Jedenfalls seid ihr jetzt selbst schuld, wenn ihr auf weiterlesen klickt.


Heute wollte ich euch gerne mal ein bisschen was aus meinem Leben erzählen, was gerade so abgeht und was ich noch so vorhabe in meinem Leben. :P Seit ein paar Monaten habe ich nun mein Abi in der Tasche und ich bin so froh, es jetzt endlich geschafft zu haben, da es eine Zeit in meiner Schullaufbahn gab, in der es mir nicht so gut ging und in der vielleicht nicht mehr viel gefehlt hätte, bis ich einfach alles hingeschmissen hätte. Letztendlich war am Ende alles halb so wild, sage ich mal. Ich habe mir selbst nicht mehr so viel Stress gemacht und versucht mich auch nicht mehr stressen zu LASSEN. Es war zwar nicht immer möglich, das auch durchzuziehen, aber am Ende war es dann so befreiend sein Abitur zu haben! Was man hat, hat man. :)

Keine Angst - das hier soll kein Motivationspost werden, in dem ich schreiben werde, dass am Ende alles gut wird und ihr nur immer an euch glauben müsst, aber ich wage zu behaupten, dass es wahrlich befreiend ist, mit alldem abgeschlossen zu haben, und dass diese Freiheit nach Ende der Schullaufbahn eine der schönsten Zeiten des Lebens ist. Es ist einfach ein tolles Gefühl, eine Zeit lang in den Tag hineinleben zu können, bis man vielleicht nach ein paar Monaten seinen weiteren Lebensweg bestreitet. Leider hat diese Zeit aber auch eine meiner schlechten Eigenschaften nur noch verstärkt: Meine gnadenlose Faulheit.

Eine Freundin meinte mal: "Wenn man versucht ein Einhorn, ein Faultier und einen Panda zu kreuzen, dann bekommt man dich" - wobei das Faultier dann wohl leider überwiegt. Sicher, Faultiere sind super knuffig (Ich meine, habt ihr euch schon mal die niedlichen Bilder bei Google reingezogen? *.*) und ich hoffe, dass ich auch nur einen Funken der Niedlichkeit eines Faultiers ausstrahle, aber Faulheit ist nun wirklich nicht die tollste Eigenschaft. XD Sieht man mal davon ab, dass ich zur Zeit ziemlich viel unterwegs bin, weil es Sommer ist und man einfach keine Schule mehr hat, die einen völlig ermüdet nach Hause schickt und seinem Schicksal überlässt, besteht mein Tag so ziemlich aus Schlafen und Essen. Eben wie bei einem Faultier. Und das ist einfach traurig. XD Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich immer noch darauf warte, ob ich einen Studienplatz hier in der Gegend bekomme, dass ich momentan aktiv meinen Führerschein mache und mit dem Gedanken spiele in einer Buchhandlung zu jobben. Außerdem spielen sich einfach viele meiner Hobbies eher zuhause ab, weshalb ich generell schon immer eher im Haus zu finden war. :') Abgesehen davon bin ich aber einfach ein gnadenlos fauler Mensch. Wenn es Dinge gibt, die ich nicht gerne mache, schiebe ich sie auf. Wenn es Dinge gibt, bei denen ich mir sicher bin, dass ich mir sehr viel Mühe geben werde und sie mir deshalb eine Menge Zeit und Arbeit abverlangen werden, schiebe ich sie auf. Und dann gibt es Dinge, die ich dermaßen verabscheue, dass ich sie meistens einfach umgehe. Sport in etwa.

Sport kann ich einfach nicht ab. Ich verstehe nicht, was man daran toll finden kann, schwitzend einem Ball hinterherzurennen, und Fitnessstudios finde ich so gähnend langweilig und gleichzeitig viel zu anstrengend - wie ein Faultier halt. Führt leider dazu, dass ich nicht gerade die beste Kondition habe, was ich gerade im Urlaub und beim Spazieren gehen zu spüren bekommen habe. Ein bisschen Bewegung muss dann halt doch drin sein - auch wenn ich nicht will. XD So hatte ich heute morgen die vollkommen abgedrehte und bescheuerte Idee nach ca 6 Jahren mal wieder meine alten Inlineskates hervorzukramen und mit meiner Schwester eine Runde um den See zu fahren, weil ja so schönes Wetter ist zur Zeit und überhaupt. Wirklich dumme Idee.

Am See angekommen musste ich geschockt feststellen, dass mein rechter Skate total schief angebrachte Rollen hat und sich wohl irgendwie verbogen oder verformt haben musste. Darauf zu stehen - geschweige denn zu FAHREN - kam da einfach nicht in Frage. Also hab ich mir das erste mal seit - lasst mich nicht lügen - 7 Jahren (?) ein Fahrrad geschnappt und damit ging es dann um den See. Das Treppen Rauf- und Runterschleppen war eigentlich das Anstrengenste daran, weil ich natürlich auch kaum Armmuskeln besitze. XD Die Rundfahrt war dafür recht entspannt, wenn auch trotzdem ermüdend und kräfteraubend. Nur nach Hause zu kommen erwies sich dann als schwierig, weil einfach mal ALLE S-Bahnen ausfielen und wir so im Anschluss an unsere anstrengende Radtour 30 Minuten lang in der Hitze und bei gleichzeitig einsetzendem Regen BERGAUF laufen mussten. Und es sah einfach mal alles gleich aus auf dem Weg. Total monoton. Ich dachte wirklich, ich sterbe. XD Für jemanden, der nie Sport macht, ist es halt eine Tortur solchen Bedingungen ausgesetzt zu sein.

* Mehr Gejammere bitte hier einfügen und Beileidsbekundungen in die Kommentare *

Endlich Zuhause angekommen war ich dann sowas von tot und zudem noch dem Gelächter meiner Eltern ausgesetzt. :'( Doch trotz all der Anstrengung war ich doch froh und stolz auf mich, die komlette Runde um den See geschafft und mich mal ein bisschen bewegt zu haben. Vielleicht ist es ja das, was sportliche Menschen so toll an Sport finden? Dass sie ein Ziel haben und am Ende des Tages darauf zurückblicken können, was sie geleistet haben... dass man einfach ohne Grund Spaß an so etwas schrecklichem wie Sport hat, kann ich mir nämlich einfach nicht vorstellen und keiner von euch sollte versuchen, mir so etwas auftischen zu wollen. Eine solche Erklärung gilt nicht. Ende aus. Okay?^^


Es war anstrengend, aber insgesamt bin ich froh, es gemacht zu haben. Ob ich es morgen nochmal machen würde? Auf keinen Fall. Aber vielleicht in feeeerner Zukunft ja nochmal. :P

Bis dahin bleibe ich lieber noch ein bisschen das Faultier mit kleinen Aussetzern seiner Faulheit. ;)



Wie geht es euch da so? Seid ihr auch eher Faultier oder Sport-Ass? Was macht euch solchen Spaß an Sport?

Danke an alle, die bis zum Ende gelesen haben und denen es nicht zu langweilig geworden ist, meine Auführungen zu lesen. ;)

Eure Lena ♥♥♥

Kommentare:

  1. Hey,

    ich kann dich total verstehen. Ich bin auch eher der faule Typ, besonders wenn ich frei habe. Da ist dann selbst die kleinste Anstrengung schon zu viel. So kann es dann auch schon mal vorkommen, dass ich sogar zu faul bin um mir etwas zu Essen zu machen xD
    Ich bin auch nicht so der sportliche Typ. Ich gehe nur einmal die Woche zum Reiten und fahre manchmal (wenn ich frei habe seltener) mit dem Fahrrad. Aber das war es dann auch schon.
    Ich kann dich also gut verstehen :)

    Liebe Grüße
    Victoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Victoria!

      Zu faul, um sich was zu essen zu machen - das kenne ich! :D Meistens bin ich dann irgendwann so ausgehungert, dass ich doch den beschwerlichen Weg zum Kühlschrank auf mich nehme. :')

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Huhu,

    ich bin auch eher faul, merke aber in den letzten Monaten immer mehr, dass die wenige Bewegung leider meiner Gesundheit schadet... :/ (Sitze wegen Bürojob fast den ganzen Tag vor dem PC.......) Daher versuche ich, zumindest 2mal die Woche etwas Sport zu machen. Die Motivation dafür zu finden, ist aber nach wie vor schwer. xD Ich glaube Sport macht erst Spaß, wenn man fit genug ist, um nicht nach 10min tot am Boden zu liegen. XD Aber wenn man dann wirklich mal 30min oder so am Stück joggen war und mit Müh und Not das Ziel erreicht hat, ist es schon ein echt gutes Gefühl. :)

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa,das Faulsein tut leider dem Körper nicht gut. :( Ich habe auch gemerkt, dass ich im Urlaub nach ein paar Mal Spazieren gehen schon mit viel weniger Anstrengung bergauf gehen konnte. :D Bisschen geschnauft hab ich aber immer noch...

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Ich hab auch die Kondition eines Sacks Kartoffeln. xD Aber es wird auch echt nicht schneller besser... Spazierengehen, auch lange Spaziergänge, halte ich aber ganz gut durch. Da machen dann meist eher die Füße nicht mehr mit. :P

      Löschen