Samstag, 29. Juli 2017

[Blogparade/TAG] Du und dein Blog

Hey, meine Lieben! ♥

Steffi von Angeltearz liest hat eine wundervolle Aktion ins Leben gerufen, bei der wir Blogger in den Fokus rücken sollen. Sie möchte damit an uns alle appellieren, wie wichtig Respekt und Toleranz sind, wie sehr doch auch wir Menschen hinter dem Blog zählen. Es wird einfach oft vergessen, dass hinter einem Blog auch die Blogautoren stecken, die in ihrer Freizeit ganz viel Liebe und Herzblut in ihre Posts und ihre Website investieren. 


Zeig, dass du ein Mensch hinter deinem Blog bist.
Zeig, dass wir für einander einstehen und zusammenhalten.
Zeig, dass Neider und Missgunst unnötig sind.


Bei der Aktion mitmachen darf jeder, ob Buch- Fashion- oder Foodblogger. ;)





Und hier sind Steffis Fragen:



1. Wer bist du? Stell dich vor?

Ich heiße Lena, bin 20 Jahre alt und wohne im Ruhrgebiet/ NRW. Neben meinem Germanistikstudium bin ich Bloggerin, Bücherwurm, Kaffee- sowie Einhornfanatikerin und Otaku (Manga- & Animefan). Oft werde ich mit einem Faultier verglichen, weil ich ständig schläfrig bin, aber wenn es um den Blog und ums Rezensieren geht, bin ich alles andere als faul. ;)


2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?

Awkward Dangos gibt es jetzt seit Sommer 2015, also mittlerweile seit zwei Jahren. :) Schon jahrelang hatte ich andere Blogs gelesen und so entstand schnell der Wunsch nach einem eigenem, nach dem Austausch über Bücher und danach, selbst Rezensionen zu verfassen. Schließlich habe ich gemeinsam mit einer Freundin Awkward Dangos gegründet, der anfangs eine bunte Mischung aus allen möglichen Themen beinhaltet hat. Mittlerweile bin ich hier aber alleine und schreibe in erster Linie über Bücher und Mangas.


3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?

Lange Zeit wusste so gut wie niemand aus meinem Umfeld, dass ich blogge. Es hat sich irgendwie wie etwas sehr Privates angefühlt und außerdem liest kaum jemand aus meinem näheren Umfeld. Eine Nicht-Leseratte kann mit dem Konzept eines Bücherblogs ja nicht so viel anfangen, daher bin ich einfach davon ausgegangen, dass es eh keinen interessieren würde, was ich hier schreibe. :D Irgendwann habe ich dann aber meiner Familie von meinem Hobby erzählt, da sie sich schon wunderten, weshalb ich immer so viel Buchpost bekomme oder Bücher gewinne. :D  Mittlerweile wissen es auch einige meiner Freunde; ich binde es aber niemandem direkt auf die Nase, dass ich über Bücher und Mangas blogge. Bisher gab es nur positive Reaktionen - viele können zwar nicht so viel mit Büchern anfangen, finden es aber gut, dass ich mir mit diesem Hobby so viel Mühe gebe bzw mich engagiere. :) Mein Freund und meine Eltern finden es gut, dass ich mit dem Blog etwas habe, das mir so viel Freude macht.


4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?

Ja, ich nutze vor allem Instagram, seit kurzem aber auch Facebook recht häufig. Auf Insta bin ich sehr aktiv. Auf diesen Plattformen könnt ihr mich finden oder mir folgen:



5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen? (Trau dich und sei ehrlich)

So sehr ich die Bloggerwelt liebe, stört mich auch vieles gewaltig daran. Andere werden es in ihren Beiträgen schon angesprochen haben, aber mich stören vor allem Neid, Missgunst und gegenseitiger Hate sehr. Unsere Community ist doch dazu da, sich über Bücher auszutauschen und gegenseitige Empfehlungen zu geben, tolle Veröffentlichungen der Verlage und deren Autoren zu unterstützen, einen Platz zu haben, an dem man seine Liebe zum Lesen herauslassen kann. Wen kümmert es da, ob jemand mehr Abonnenten hat, mehr Rezensionsexemplare bekommt, an mehr Blogtouren teilnehmen darf?

Traurig finde ich, dass man oft gerade über die Anzahl der Follower definiert wird, man von einigen "hohen Tieren" in der Bücherwelt nur belächelt oder ignoriert wird, weil man noch dabei ist sich etwas aufzubauen. Diese Zahlen sagen nur bedingt etwas über die Qualität eines Blogs aus (womit ich nicht sagen möchte, dass große Blogs ihre 800 Follower nicht verdient hätten, nicht falsch verstehen!) Dass es auch eine Menge anonyme Leser gibt, die einen Blog vllt einfach nur als Lesezeichen abspeichern, trotzdem aber immer wieder vorbeischauen, wird immer außenvor gelassen. Ich war auch einmal ein solcher anonymer Leser und weiß, dass einige, die meinen Blog lesen, einfach keine eigene Seite haben und mir deshalb auch nicht bei GFC folgen können.

Was ich auch überhaupt nicht mag, ist, wenn "Blogger" ihre Seite nur ins Leben gerufen haben, um  irgendwann Rezensionsexemplare abzustauben, sich dann aber auch kaum Mühe bei ihren Rezensionen geben und man einfach merkt: Hier fehlt die Leidenschaft. Auf der anderen Seite gibt es aber auch jene Blogger, die schon eine große Leserschaft um sich geschart haben, dann aber faul werden. Die 1000 Reziexemplare anfordern, einfach weil sie es können, aber dann ganz frech keines davon lesen. So etwas finde ich unverschämt. Es passiert eher seltener, aber ich habe es leider schon einige Male mitbekommen. :/


6. Und was magst du an der Bloggerwelt?

Sehr vieles! :D Den gegenseitigen Austausch, die vielen netten/ interessanten Leute, die sich für die gleichen Themen interessieren und mich ständig zu neuen Ideen inspirieren. Viele andere Blogger sind mir in den letzten zwei Jahren sehr ans Herz gewachsen. ♥ Ich liebe es so sehr, dass die Bloggerwelt das Internet zu einem Treffpunkt für alle Bücherverrückten macht, der sich mittlerweile auch immer mehr in die Offline-Welt verlagert. So habe ich durch meine Seite andere Blogger und Bücherverrückte kennengelernt, die ganz in meiner Nähe wohnen. :)

Ich liebe es, neue Bücher für mich zu entdecken, darüber mit anderen Leuten zu debattieren und meine Meinung im Internet zu verbreiten. Außerdem finde ich es toll, als Blogger einige Einblicke "hinter die Kulissen" zu bekommen - mit Verlagen und Autoren in Kontakt zu stehen und mich noch viel mehr mit einem Buch beschäftigen zu können als es "nur" zu lesen. Geht euch das auch so? :)


7. Liest du auch außerhalb deines eigenen "Blogbereiches" oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?

Ich lese hauptsächlich Bücherblogs, aber auch Beautyblogs, Blogs über Anime und Manga und einige wenige Foodblogs (vor allem asiatische Küche). 


8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!

Es gibt so viele tolle Blogs, das es mir sehr schwerfällt, da nur einige wenige nennen zu können. Ich schaue gerne bei vielen verschiedenen Seiten vorbei. Zu meinen Lieblingen zählen aber ganz klar diese hier:

-> Prowling Books

Ich lese aber noch viele weitere Blogs sehr sehr gerne, also seid bitte nicht traurig, wenn ich euch nicht mit aufgelistet habe! ♥ Unten in meiner linken Sidebar sind noch viele weitere tolle Blogs gelistet, die ich regelmäßig verfolge, also schaut da unbedingt rein!






Ich tagge hiermit ALLE, die sich beim Lesen dieses Posts gedacht haben: Was für eine schöne Aktion. ALLE, die gerne mitmachen und diese tolle Blogparade, unsere tolle Bloggercommunity ebenfalls unterstützen möchten. ;)











Kommentare:

  1. Hey Leni
    freut mich das du bei der Aktion mitmachst.
    Glaub mir du bist nicht die Einzige die ohne Kaffee nicht gebrauchen ist. Da kenne ich auch jemanden. Oh warte das bin ja ich selber :D ^^.

    Von dem "Comicforum" habe ich bis jetzt noch nix gehört. Aber ich kenne ein anderes Forum. Das Forum heißt "Anitalk". Das ist fast wie Facebook.

    Bei der Frage 5. gebe ich dir sehr recht. Ich war auch Zeitlang anonymer Leser ich habe sogar ziemlich viele Blogs erst mal bei Computer Lesezeichen gespeichert. Ich persönlich gefallen mir die kleinen (bis 100 Follower) und mittele (von 101 Follower bis 500 Follower)sehr. Weil man da noch das Gefühl hat das der Blogger Inhaber/in versucht das er / sie jeden Kommentar zu beantwortet. Da bekommt man das Gefühl das der / die Inhaber/in noch sehr viel Spaß noch ran da an die Rezension und an die anderen Blogger Beiträge zur schreiben oder zu machen. Das der / die Inhaber/in seine persönliche Dash dazu bringt.

    Bei großen Blogs (bis 800 Follower ) bekomme ich das Gefühl. Das sie unbedingt in kürzere Zeit die Rezension schreiben müssen. Und alles korrekt sein muss. Hauptsache die haben in eine Woche ca 10 - 15 Rezensionen geschrieben werden. ES IST NICHT BÖSE GEMEINT. Aber ich habe das Gefühl das es so ist.
    Ich findet das Bloggern Spaß machen soll.

    LG Barbara
    https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Barbara,

      Anitalk kenne ich dafür noch gar nicht. Das Comicforum kann ich empfehlen, wenn du dich über aktuelle Mangabände austauschen möchtest und immer informiert sein möchtest, was im nächsten Programm erscheint, welche Extras es gibt etc

      Jaaa, etwas kleinere Blogs fühlen sich irgendwie meist "familiärer" an, aber generell kann man das nicht so verallgemeinern. Ich fühle mich aber immer wohl, wenn ich merke, ein Blogger ist mit Leidenschaft dabei und gibt sich auch Mühe Kommentare zu beantworten.

      Liebe Grüße
      Lena ♥

      Löschen
    2. Hey Leni
      Das Comic Forum klingt sehr interessant. Ich werde das Forum mal genauer anschauen.

      LG Barbara
      https://mybookseriemovieblog.blogspot.de

      Löschen
  2. Hi Lena,

    irgendwie scheint es anscheinend recht häufig zu sein, dass Buchverrückte in ihrem direkten Umfeld nicht viele andere begeisterte Leser kennen - bei mir ist das eine sehr ähnliche Situation wie bei dir ^^
    Mich stört es auch auf eine gewisse Weise, wenn ich einen Buchblog sehe, bei dem sofort klar wird dass er wirklich nur fürs reine Ergattern von freien Rezensionsexemplaren existiert - das verfehlt doch irgendwie den gesamten Zweck des Buchbloggens als Hobby, nicht?

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia,

      jaaa, mittlerweile habe ich zwar eine handvoll Leute, mit denen ich über Bücher reden kann, aber vor ein paar Jahren war das noch krasser. Den blog brauchte ich da wirklich, um endlich mal ein bisschen was rauszulassen. :)

      Blogger sollte man sein, um zu schreiben, sich auszutauschen, das Medium Buch zu zelebrieren, ganz recht. :)

      Liebe Grüße
      Lena ♥

      Löschen
  3. Hey,
    ich freu mich, dass du mitgemacht hast. :)

    Ohne Kaffee geht bei mir auch nichts. Wenn man mich vorm ersten Kaffee versucht anzusprechen, muss damit rechnen angezickt zu werden. :D

    Ich wünsche dir einen tollen Restsonntag.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi
    www.angeltearz-liest.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Steffi,

      gerne :) Mir geht es da mit dem Kaffee wirklich genauso. Kann da richtig grummelig sein und bin zu nichts zu gebrauchen, wenn ich keinen Kaffee hatte - richtige Entzugserscheinungen haben wir da XD

      Liebe Grüße
      Lena ♥

      Löschen
  4. Hallo liebe Lena,

    danke für deinen Beitrag, vor allem die 5. Frage hsst du gut ausgedrückt. Ich hatte es bei mir selbst schon erwähnt, wenn ich merke, dass auf einem Blog die "Leidenschaft " oder die Interaktion gänzlich fehlt, dann gehe ich auch wieder. Denn ich möchte mich nicht ärgern oder stressen.

    Vorstellen, meinen Blog aufzugeben, kann ich mir gar nicht, weil ich so tolle Menschen kennen gelernt habe und der Buchaustausch so wunderbar ist. Ich denke die Blogs mir Freude und Herzblut werden bestehen bleiben. :)
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Cindy,

      mir geht es da einfach ganz genauso. Wenn wirklich gar keine Reaktion auf Kommentare kommt oder ich merke, wie sich ein Blog zum Negativen verändert, einfach keine Liebe mehr da ist, dann entfolge ich sogar schon mal. Da konzentriere ich mich einfach lieber auf liebevolle Blogs mit netten Menschen dahinter.

      Ich könnte mir auch nicht vorstellen das Bloggen aufzugeben - Horrorszenario! o.O

      Liebe Grüße
      Lena ♥♥♥

      Löschen