Freitag, 28. Oktober 2016

Animes Herbst 2016: Ersteindrücke (Teil 2) ♥ Watashi ga Motete Dousunda ♥ Ajin 2nd Season ♥ Soul Buster



Ersteindrücke zu:
Watashi ga Motete Dousunda, Ajin 2nd Season, Soul Buster


Weiter geht es mit zwei weiteren tollen Serien und einem eher ernüchternden Start. Auf Watashi ga Moutete Dousunda und die zweite Staffel von Ajin habe ich so lange gewartet! Die Finger lassen sollte man aber lieber von Soul Buster.


Bilder und Texte von MyAnimelist und Anisearch, wenn nicht anders gekennzeichnet. Die Rechte liegen bei den jeweiligen Produktionsstudios und Urhebern!






♥ Watashi ga Motete Dousunda ♥
Kiss him, not me




♥ Adaptation: Manga
♥ Studio: Brain's Base
♥ Episoden: ?
♥ Genres: Romance, Comedy, Reverse Harem, School, Shoujo
♥ Für Fans von: Fudanshi Koukou Seikatsu, Yamato Nadeshiko Shichihenge  

Gesehene Folgen: 2


Inhalt: Von vielen hübschen Jungen umgeben zu sein und gleichzeitig von diesen wegen ihres Übergewichtes nicht wirklich beachtet zu werden, wäre für viele Mädchen wohl eine recht deprimierende Situation, doch Kae macht das nichts aus. Als großer Fan des BL-Genres ist ihr nämlich kaum etwas lieber, als diese miteinander zu verkuppeln. Doch der Tod ihres Lieblingsanimecharakters soll ihr bisheriges Leben gehörig verändern. Sie schließt sich für Tage in ihr Zimmer ein, rührt ihr Essen nicht mehr an und verliert drastisch an Gewicht. So viel Gewicht, dass weder sie noch ihre Mitschüler sie auf den ersten Blick erkennen können. Als neugeborene Schönheit, ist Kae nun plötzlich äußerst beliebt bei den Herren und muss sehen, wie sie mit dieser Situation und ihren BL-Fantasien zurechtkommt.


Endlich ist er da! Mein meist erwarteter Anime in diesem Herbst. ♥ Allgemein freue ich mich immer sehr, wenn ein toller Shoujomanga einen Anime bekommt, aber die Adaptation zu Küss ihn, nicht mich!, der hierzulande bei Kazé erscheint, habe ich dann doch ganz besonders herbeigesehnt. Von den aktuell laufenden Reihen zählt der Manga nämlich zu meinen absoluten Favoriten! Von Anfang an hatte ich vollstes Vertrauen, dass auch der Anime richtig gut wird und ich wurde nicht enttäuscht.

Allein der visuelle Aspekt dieser Serie ist ein großer Pluspunkt. Das Character Design, die Animationen und die Farben sind einfach wunderschön anzusehen und werden Junkos Zeichenstil absolut gerecht. Besonders Kaes Augen sind einfach toll geworden und glänzen so schön! Die Jungs sehen auch echt gut aus, sind aber auch vom Charakter bisher richtig gut getroffen. Die Stimmen finde ich gut, wenn auch nicht außergewöhnlich. Nur Kaes Stimme sagt mir nicht wirklich zu. :/ Lustig fand ich jedoch, dass Kaes Stimme zu Anfang, als sie noch dick ist, sehr anders klingt und später passend zu ihrem Äußeren zur Stimme eines richtig süßen Mädchens wird. Ihr neues Äußeres hält Kae aber natürlich nicht davon ab, weiterhin einen Schreianfall zu bekommen und komisch in sich hineinzulachen, sobald es um BL geht. Auch die Gesichtsausdrücke sind einfach witzig und liebenswert. Die Comedy ist daher, genau wie im Manga, richtig schön überzogen, durchgeknallt und nerdy, sodass man einfach mitlachen muss. Und ich mag Kae einfach - sie ist schrecklich süß, eine unverbesserliche Fujoshi und vollkommen überfordert mit ihrer Situation, was einfach eine herrliche Kombination ergibt! XD

Wer sich nun Sorgen macht, dass die Story zu oberflächlich sein könnte, da die vier Jungs offensichtlich nur auf Kaes Äußeres anspringen, der sollte der Geschichte zunächst ein bisschen Zeit geben sich zu entfalten. Ohne zu viel zu verraten zu wollen: Die die Jungs merken schon bald, dass sie vor allem Kaes Persönlichkeit wertschätzen und sie nur erst hübsch werden musste, damit sie sie besser kennenlernen wollten. Ich finde das ehrlich gesagt nicht schlimm, solange man sich nicht nur in das Aussehen einer Person verliebt, sondern sie Stück für Stück lieben lernt. :)

Ich kann euch nur raten: Schaut euch diesen Anime an, wenn ihr auf Romantik, außergewöhnliche Comedy und ein bisschen auf Reverse Harem steht. Wenn ihr genauso wie ich ein kleiner Booknerd oder Otaku seid, wird euch die Serie gefallen. Hier kommt ihr übrigens zu meiner Manga Review zu Band 01.


Status: Hype!

























♥ Ajin 2nd Season ♥
Staffel 2




♥ Adaptation: Manga
♥ Studio: Polygon Pictures
♥ Episoden: ?
♥ Genres: Action, Horror, Mystery, Supernatural, Psychological, Seinen
♥ Für Fans von: Tokyo Ghoul, Parasyte, Zankyou no Terror, Big Order

Gesehene Folgen: 2


Inhalt: Nagai Kei ist ein talentierter Junge, der bei den nationalen Vorprüfungen der medizinischen Fakultät den ersten Platz erlangte. Sein Ziel ist es, ein guter Arzt zu werden und daran arbeitet er härter als alle anderen. Doch als Kei, völlig in Gedanken versunken, die Straße überqueren will, wird er vor den Augen seiner Mitschüler von einem Lastwagen überfahren. Es ist ein merkwürdiger Anblick, der sich allen Beteiligten bietet, als dessen Körper sich kurz nach dem Crash wieder zusammensetzt und Kei wieder zum Leben erwacht. Dies ist ein eindeutiges Zeichen: Nagai Kei ist ein Ajin! "Was ist ein Ajin?" – Kei weiß es nicht. Er weiß nur, dass er jetzt fliehen muss, um nicht als Versuchskaninchen zu enden, denn Ajin sind selten und viele ihrer Fähigkeiten unerforscht.


Ersteindruck enthält eventuell Spoiler zur ersten Staffel.

Die zweite Staffel setzt genau dort an, wo die erste aufgehört hat. Durch eine kurze Rückblende kann man sich schnell wieder in die Handlung einfinden, sodass es direkt spannend weitergeht. Kei hat sich mittlerweile mit Kou zusammengetan und versucht einen Plan auszuarbeiten, um Satou, genannt "Mütze", aufzuhalten, der sich zusammen mit anderen radikalen Ajin gegen die Menschheit gestellt hat. Auch mit Tosaki und seiner Assistentin Shimomura gibt es ein Wiedersehen und die Wege der Fronten kreuzen sich erneut... Haben Kei und die Ajin-Spezialeinheiten nicht einunddasselbe Ziel?

Der Anime schlägt mit dem Zusammenschluss der beiden jungen Ajin und der Spezialeinheit nun eine vollkommen neue Richtung ein. Erneut gefällt mir, dass es kein wirkliches Schwarz und Weiß in dieser Geschichte gibt. Jeder hat seine eigenen Überzeugungen und Ziele, nach denen er handelt, und niemand ist vollständig gut oder böse. So habe ich schon die ganze Zeit über eine große Sympathie für das Ajin-Kommando empfinden können, während ich unseren Protagonisten Kei überhaupt nicht leiden kann. :D Sowohl die Sprecher als auch die Animationen, Musik und das Pacing sind unverändert gut. Ich freue mich schon auf die weiteren Folgen, vor allem, da ich die Handlung noch nicht aus dem Manga kenne, und kann den Anime einfach nur empfehlen.


Status: weiterschauen










♥ Soul Buster ♥




♥ Adaptation: ?
♥ Studio: Studio Pierrot
♥ Episoden: ? (13min)
♥ Genres: Action, Samurai
♥ Für Fans von: Drifters, Lostorage Incited WiXoss
 
Geschaute Folgen: 2


Inhalt: In den Geschichtsbüchern heißt es, dass die Ära der drei Königreiche eine Zeit des immerwährenden Kriegs gewesen sei. Son Shin, der sich nicht sonderlich für die Geschichte seines Landes interessiert, wird von einem seltsamen Traum geplagt, der ihn immer wieder heimsucht. Als er erwacht, geschehen seltsame Dinge in seiner Umgebung. Ganz plötzlich steht er Gien gegenüber, einem der Helden aus der Ära der drei Königreiche, der es auf ihn abgesehen hat! In letzter Sekunde wird er von einer jungen Frau gerettet, die er aus einer Spielkarte heraufbeschwört... (frei übersetzt, Quelle: My Animelist)


Ich weiß zwar nicht genau, was ich erwartet hatte, aber dieser Anime hat mich irgendwie doch stark enttäuscht. Angefangen bei der großen Überraschung, dass eine Episode nur 13 Minuten lang ist, über die vollkommen ausgelutschte Prämisse, bis hin zum schwächsten Schwächlings-Weichei-Protagonisten überhaupt. Das Visuelle war zunächst auch etwas gewöhnungsbedürftig, da man hier eine seltsame Mischung aus einem alten und einem modernen Stil gewählt hat und ständig komische schwarze Streifen im Bild sind (und nein, das waren keine Striemen auf meinem Bildschirm :P ). Der Hauptcharakter ist zudem nicht nur schwach, sondern auch noch hässlich und nicht besonders schlau. XD Keine gute Mischung. Ich habe mich während der ersten beiden Folgen gefragt: Hat er überhaupt eine gute Eigenschaft? (Die Antwort lautet: Nein.)

Die Story ist leider auch nur 08/15 und dazu nicht mal sonderlich spannend. Typischer schlecht umgesetzter Supernatural-Anime, in dem ein schwächlicher Protagonist plötzlich Superkräfte entwickelt oder, wie in diesem Fall, ein wunderhübsches Mädchen an die Seite gestellt bekommt, dass für ihn kämpft und ihn mit ihrem Leben verteidigt. Schnarch. Einzig und allein die Sache mit den historischen Persönlichkeiten und dem Herzen des Dämons (?) finde ich sehr interessant, was mich ja überhaupt erst auf den Anime aufmerksam gemacht hat. Außerdem erinnert mich das Prinzip des Kartenspiels und dem damit verbundenen Spiel auf Leben und Tod sowohl an WiXoss als auch an Mirai Nikki. Ich würde dem Anime noch ein paar Folgen lang eine Chance geben.


Status: vorerst weiterschauen



















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen