Samstag, 5. November 2016

[Manga Review] Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 01 & 02


Cover: Tokyopop


♥ Titel: Yona - Prinzessin der Morgendämmerung (Band 01 & 02)
♥ OT: Akatsuki no Yona
♥ Mangaka: Mizuho Kusanagi
♥ Verlag: Tokyopop
♥ Bände: bisher 2 (bisher 21 in Japan)
♥ Preis: je 4,95€ (Einstiegspreis bis Okt 2017)
♥ Seiten: je 192
♥ Erscheinungsjahr: ab Okt 2016 (D)
♥ Genres: Fantasy, Romance, Action, Drama, Comedy, Shoujo
♥ Für Fans von: Die rothaarige Schneeprinzessin, Dawn of Arcana, Arslan Senki,
   Fushigi Yuugi, Soredemo Sekai wa Utsukushii, Basara, Joou no Hana


Vor einigen Jahren habe ich den Anime zu Akatsuki no Yona verfolgt und mich sofort in diese fantasievolle und spannende Geschichte verliebt. Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mir diesen Manga auf Deutsch gewünscht habe, um endlich erfahren zu können, wie es nach dem Anime weitergeht! Als ich schon dachte, das würde nie was, ist er schließlich doch angekündigt worden und nach eeeeewiger Warterei sind nun endlich die ersten beiden Bände erschienen.


♥ Cover & Ausstattung ♥

Einfach wunderschön! Ich liebe Mizuho Kusanagis eigenwilligen Stil sehr und dieser kommt in den dunklen, kräftigen Tönen auf den Covern sehr gut zur Geltung. Die Covermotive der deutschen Bände entsprechen nicht den japanischen Originalen, da es in Japan mitten in der Reihe einen Stilbruch gegeben hat und Tokyopop diesen verhindern wollte, indem die ersten Bände mit neuen Motiven dem späteren Stil angepasst werden. Die Auswahl jener Motive ist zumindest bei Band 01 und 02 schon mal sehr gelungen, wie ich finde, denn ich finde sie atemberaubend schön! Auch der verschnörkelte Schriftzug und der deutsche Titel gefallen mir sehr.

Die Mangas bieten eine Hochglanzoptik, die die Farben der Illustrationen optimal zur Geltung bringt. Matte Cover hätte ich als eher unpassend empfunden. Leider sind keine Farbseiten enthalten, was bei den zahlreichen hübschen Zeichnungen sehr schade ist. Dafür liegen der Erstauflage eine hübsche ShoCo Card in Band 01 und ein Lesezeichen in Band 02 bei (siehe Bild) und die Bände gibt es jeweils zu einem Einführungspreis von 4,95€ zu kaufen. Mit Farbseiten wäre ich wunschlos glücklich, aber das ist Meckern auf hohem Niveau.


Band 01 mit ShoCo Card, Band 02 mit Lesezeichen, kleiner I Love Shojo Leporello Okt/Nov 2016, I Love Shojo Magazin Aug-Dez 2016 mit Poster (Hintergrund), Werbepostkarte


♥ Inhalt ♥

Yona ist die Prinzessin eines kleinen Reiches namens Koka. An ihrem sechzehnten Geburtstag wird ihr geliebter Vater von ihrem Cousin Su-won ermordet. Gemeinsam mit General Hak muss Yona vor den eingefallenen Soldaten fliehen. Doch niemals zuvor hat sie das Land außerhalb des Palastes zu Gesicht bekommen und die Feinde sind ihr bereits dicht auf den Fersen ...

Text: Tokyopop


♥ Umsetzung ♥

Die Story kannte ich bereits aus dem Anime, weshalb ich mir schon vorab sicher war, dass mir der Manga gefallen würde. Wie sehr habe ich mich doch geirrt - die ersten beiden Bände haben meine Erwartungen sogar noch bei Weitem übertroffen!

Obwohl ich schon wusste, was passieren würde, fand ich die Geschichte unglaublich spannend und mitreißend. Mir ist kein einziges Mal langweilig geworden, denn man wird direkt in die Geschichte und Yonas Leben im Königreich Koka hineingeworfen. Spannend und actionreich beginnt Yonas und Haks Reise und Längen gibt es keine, wenngleich die Geschichte sich eigentlich recht langsam entfaltet. Zu Anfang befindet man sich im Palast des Königs Il und wird sogleich Zeuge eines grausamen Verrats... Doch steckt womöglich mehr hinter Su Wons Racheakt? Ihres Vaters und ihres behüteten Lebens beraubt, flieht die Prinzessin gemeinsam mit ihrem Vertrauten Hak, doch nirgendwo ist es sicher und die Wachen haben sie schon bald eingeholt...

Man kann diese beiden ersten Bände zunächst als eine etwas längere Einführung betrachten, denn was den Leser dort erwartet, ist erst der Anfang. Schließlich gibt es schon über 20 Bände, die genügend Raum für eine fantastische und tiefgründige Geschichte bieten. Wir begleiten Yona auf ihrer spannenden, gefährlichen und epischen Reise durch ein Königreich, das sie noch nie von außerhalb des Palastes hat betrachten können, auf ihrer Flucht vor ihrem einstigen Freund Su Won und ihrer Suche nach den vier Drachen.

Der Manga legt sein Augenmerk auf eine klassische Fantasygeschichte, eine gefahrvolle Reise, die Suche nach Identität, den Durst nach Vergeltung und Rache - aber auch die Romantik und sogar Comedy kommen nicht zu kurz. Es gibt sowohl düstere und tragische Momente als auch herzerwärmende, lustige und mitreißende - sie alle machen die Geschichte zu etwas ganz Besonderem und Faszinierendem! Im weiteren Verlauf der Story nimmt diese außerdem deutlich an Fahrt auf, wird sehr actionreich mit einem Hauch Politik und gesellschaftlicher Kritik. Über allem liegt die Frage nach dem Mysterium der Vergangenheit und was den liebevollen Su Won dazu veranlasst hat mit Gewalt den Thron Kokas zu ergreifen. Man sollte sich nicht vom Titel abschrecken lassen - die Geschichte ist durchaus auch für männliche Mangafans geeignet.


♥ Charaktere ♥

Die Protagonistin Yona ist zunächst eine typische verzogene und naive Prinzessin, die noch nie die Welt außerhalb der Palastmauern erblickt hat und nichts von den Missständen in ihrem Königreich ahnt. Durch den Tod ihres Vaters und den damit verbundenen Schock ändert sie sich jedoch von grundauf und durchlebt eine langsame, aber stetige Wandlung um 180 Grad! Durch ihre Reisen durch das Reich werden ihr außerdem die Augen geöffnet und sie beginnt sich für die Armen und Schwachen einzusetzen und für Gerechtigkeit zu kämpfen. Schon bald wird aus dem schwächlichen Prinzesschen eine starke Heldin mit Pfeil und Bogen, in deren Augen die Wut der Morgendämmerung lodert.^^ Wunderschön, gebrochen und doch stark und durch und durch sympathisch - so hat die Mangaka Mizuho Kusanagi ihre Heldin Yona geschaffen und mir damit einen meiner absoluten Lieblingscharaktere geschenkt. ♥

Ihr Kindheitsfreund Hak ist der Anführer des Windclans und ein sehr geübter Kämpfer. Er weicht nie von der Seite seiner Prinzessin und ist ihr gegenüber absolut loyal. Zunächst ist er der Einzige, der hinter Yona steht und sie bedingungslos unterstützt. Von Anfang an ist offensichtlich, dass er stärkere Gefühle für die Prinzessin hegt als es angemessen wäre, und ich hoffe wirklich, dass die Beiden noch irgendwann zueinander finden, da Hak nicht nur ein absolut toller Charakter ist, sondern Yona und er auch einfach perfekt zusammenpassen! Der Anteil an Romantik rückt im Manga allerdings nicht ins Rampenlicht als unbedingt nötig. Zwar gibt es viele süße Momente zwischen Yona und Hak, die für ordentlich Herzklopfen sorgen, aber die Reise und Yonas Entwicklung stehen deutlich mehr im Vordergrund, was für eine sehr ausgewogene Geschichte sorgt, die das Ziel nicht aus den Augen verliert.

Als Dritten im Bunde haben wir Su Won, Yonas Cousin und baldigen König von Koka. Er hat scheinbar zwei Persönlichkeiten, eine herzensgute, unschuldige, fürsorgliche und eine kalte, rachsüchtige und berechnende. Welche davon seiner wahren Natur entspricht, gilt es noch herauszufinden, denn recht schnell wird deutlich, dass hinter alldem mehr steckt als es den Anschein hat... Su Wons Verrat und Yonas damit verbundenes Entsetzen sind herzzereißend dargestellt, indem zwischendurch viele Rückblenden vorkommen, die von Yonas, Haks und Su Wons gemeinsamer Kindheit und ihrer Verbundenheit erzählen und somit eine gewisse Melancholie, Trauer und Wut im Leser auslösen. Yonas Enttäuschung ist praktisch greifbar und sie tut einem sehr leid, wodurch sie zu einem sehr tiefgründigen, nachvollziehbaren Charakter wird.


♥ Artwork/ Zeichnungen ♥

Atemberaubend schön! Eigenwillig und alles andere als modern, aber wunderschön. Von Tokyopops I Love Shojo Programm ist man normalerweise einen deutlich zeitge- nössischeren, zuckrigeren Zeichenstil gewöhnt und Kusanagis Stil erinnert stark an ältere Shoujo-Mangas oder die Werke Yuu Watases, jedoch finde ich gerade das sehr ansprechend! Es ist wirklich schade, dass der Manga dadurch bei vielen jüngeren Leserinnen und eingefleischten SugarSoldier Fans zunächst auf Ablehnung stößt, obwohl Yona - Prinzessin der Morgendämmerung mit so viel Liebe zum Detail, mit so viel Gefühl, Emotionen und Leidenschaft gezeichnet ist.

Dazu muss man sagen, dass der Stil innen noch sehr viel hübscher und ausdrucksstarker ist als auf den Covern. Mizuho Kusanagi schafft es Gefühle wie Trauer, Resignation, Wut und Liebe auf eine Art und Weise - ohne viele Worte, allein durch ihre Zeichnungen - darzustellen, die mich wirklich begeistert und mitfühlen lassen hat, was nicht jeder Mangaka schafft. Besonders schön sind Yonas Augen gelungen, die eine Menge Gefühle und Kraft ausstrahlen.


♥ Vergleich zum Anime ♥

Der Anime ist sehr genau nach dem Vorbild des Mangas adaptiert, geht allerdings nur bis Band 08, wenn ich es richtig im Gedächtnis habe. Er ist sehr sehenswert, wundervoll produziert und mit einem wunderschönen Soundtrack unterlegt, jedoch gefällt mir der Manga bis jetzt noch um Einiges mehr! Für mich steckt in den Zeichnungen einfach noch ein bisschen mehr Gefühl. Ich kann aber nur raten sich beides zu Gemüte zu führen, da sowohl der Manga als auch der Anime als eigenständiges, wundervolles Werk funktionieren und begeistern!

Die erste Volume des Animes ist seit diesem Monat in deutscher Sprache auf Blu-ray und DVD erhältlich (Publisher: KSM). Wer die japanischen Sprecher bevorzugt, kann die Serie natürlich auch mit Originalton und deutschen Untertiteln genießen, was ich sehr empfehlen würde, da der Sprechercast einfach toll ist.




♥ Fazit ♥

Ein episches Abenteuer voller Drama, Gefühl und Action! Die fantasievolle Story, Kusanagis wunderschöne Zeichnungen und die unglaublich tollen Charaktere sind es, die mich einfach begeistert und hungrig auf mehr gemacht haben. Der Manga hat mir noch viel besser gefallen als erwartet und ist schon nach einem Band in meine Top 20 eingezogen, weshalb ich nicht anders kann als die absolute Höchstwertung zu vergeben. Könnte ich unendliche viel Herzen vergeben, ich würde es tun!

Lesen, lesen, lesen!!!


Wertung: 5+/5





-> Leseprobe




Band 03 erscheint am 15. Dezember 2016!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen