Samstag, 17. Juni 2017

[Leserunde] Der Kuss der Lüge von Mary E. Pearson




Ab heute werden Tanja und ich gemeinsam Der Kuss der Lüge von Mary E Pearson lesen. Auch ihr seid dazu eingeladen mit uns in Lias Welt einzutauchen.

-> Übersichtspost bei Weinlachgummis Naschtüte






Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen...

Text: Lübbe





Die Leseabschnitte findet ihr abwechselnd bei Tanja und bei mir in den Kommentaren. Nutzt einfach die Antwort-Funktion unter dem entsprechenden Abschnitt, um euch darüber auszutauschen. ;)

Gerne könnt ihr auch am Ende ein Fazit und eure Spekulationen für den zweiten Band dalassen. Eure Rezensionslinks sind gerne gesehen!


Abschnitt 1: S. 8-105
  -> in den Kommentaren

Abschnitt 2: S. 106-201
  -> bei Weinlachgummis Naschtüte

Abschnitt 3: S. 202-288
  -> in den Kommentaren

Abschnitt 4: S. 289-380
  -> bei Weinlachgummis Naschtüte

Abschnitt 5: S. 381-475
  -> in den Kommentaren

Abschnitt 6: S. 476-560
  -> bei Weinlachgummis Naschtüte



Beachtet bitte, dass in den Kommentaren der entsprechenden Abschnitte natürlich SPOILER vorkommen können, solltet ihr noch nicht so weit gelesen haben!















Kommentare:

  1. Antworten
    1. Der Einstieg hat mir außerordentlich gut gefallen. Erst dachte ich, die Länge der Abschnitte würde das Lesen etwas zäh gestalten, aber diese Sorge war total unbegründet. Ich habe den ersten Abschnitt an einem Tag verschlungen.

      Die Geschichte nimmt recht schnell an Fahrt auf, da Lia schon innerhalb der ersten Kapitel flieht und die Reise nicht unnötig in die Länge gezogen wird. Lia war mir von Anfangan sympathisch. Sie erzählt sehr viel aus ihrer Vergangenheit, weshalb sie einem schon leidtun kann, aber ich finde, sie übertreibt es nie mit ihren Ausführungen, wenn sie von ihrem schweren Leben als Prinzessin erzählt. Sie schaut nach vorne, ist fleißig, mutig und einfach nur sympathisch. Ich finde, sie macht eine gute Entwicklung durch und Berdis Gaststätte ist sowohl dafür als auch für die Geschichte an sich das perfekte Setting! Berdi, Pauline und dieses andere Mädchen (mir ist gerade ihr Name entfallen, irgendwas mit M^^) mag ich bisher auch gerne.

      Was ich ja besonders spannend finde, sind Kaden und Rafe, von denen man nicht weiß, welcher nun der Atgentäter und welcher der Prinz ist. In Verbindung mit den Kapiteln aus ihrer Sicht finde ich diese Idee total genial! *.* Im ersten Abschnitt war die Begegnung der beiden mit Lia dadurch richtig spannend. Vom ersten Eindruck würde ich ja tippen, dass Kaden der Attentäter ist, der sich freundlich und vertrauenserweckend gibt, um keinen Verdacht auf sich zu ziehen. Rafe dagegen ist ja etwas abweisend, was zu dem Prinzen passen würde, der ja von Anfang an zwiespältige Gegühle gegenüber der Prinzessin hatte... Echt spannend.^^

      Löschen
    2. Sooo nun habe ich auch den ersten Abschnitt geschafft, hat ja nur ne Woche gedauert. Habe zwar vor ein paar Tagen schon mal den versuch gestartet, doch die ersten 15 Seiten konnte mich nicht fesseln.

      Heute morgen dachte ich dann, nun aber los und ich muss sagen, nun interessiert es mich sehr, wie es weiter geht.

      Besonders gefallen hat mir, dass Lia nicht alles super kann. Oft werden die Charakter ja dann so Übermenschen, können alles ohne Erfahrung. Deswegen fand ich es sympathisch, wie sie beim Zwiebel schneiden an ihre Grenzen kam und auch beim Lacken aufhängen.

      Was mich nun brennend interessiert. Wie geht es mit Kaden und Rafe weiter. Bleiben die Männer zusammen, wann merken sie, dass sie das gleiche Ziel haben usw. Und natürlich auch, in wen wird sich die Prinzessin verlieben. Ich schätze nun einfach mal, dass der Auftragsmörder von seinem Plan abweichen wird, weil er sich in sie verliebt^^

      Löschen
    3. @Lana

      Irgendwie war mir beim Lesen klar, dass Rafe der Attentäter ist und Kaden der Prinz. Aber stimmt, es wird nicht erwähnt, so tappt der Leser im Dunkeln. Ich habe es wohl irgendwie von selbst angenommen^^
      Vermutlich weil die Erfahrende Bedienung meinte, Kaden würde so stolzieren, als wäre er was besseres.
      Finde es witzig, dass du genau anders denkst. Bin gespannt, was bei raus kommt :-)

      Löschen
    4. Jaaa, ich finde es auch super, dass Lia nicht so eine Alleskönnerin ist.^^ Macht sie realistischer.

      Was Kaden und Rafe angeht, bin ich sehr gespannt, was du im weiteren Verlauf des Buches über die beiden denken wirst. Ich bin jedenfalls ganz schön an der Nase herumgeführt worden. :D

      Löschen
  2. Antworten
    1. Okay, ich musste einfach weiterlesen :D In die Geschichte kommt ordentlich Schwung: Ein Angriff auf Lia, ein Fest und endlich der Kuss! Es wird zunehmend romantischer und bisher scheint Lia wirklich nur an Rafe näheres Interesse zu haben. Ich muss sagen, dass er mir auch besser gefällt. :3 Gleichzeitig finde ich die Sichtweise des Attentäters noch ein wenig interessanter als die des Prinzen.^^ Ich werde zunehmend unruhiger und neugieriger, wer von beiden nun wer ist. Am spannendsten wäre meiner Meinung nach Rafe als Attentäter, aber anders herum wäre die Situation auch schwierig.

      Ein wenig Angst habe ich um Pauline. Sie könnte als lias Freundin und Mitbewohnerin einfach viel zu einfach zur Zielscheibe werden. :/ Gesapnnt bin ich aber, was es mit Gwyneth und den geheimnisvollen Büchern noch so auf sich hat.

      An dieser Stelle möchte ich auch endlich mal Pearsons Weltentwurf und die zahlreichen Legenden loben, die sie sich ausgedacht hat. Gerade das Fest und die Gebräuche fand ich sehr fantasievoll.

      Insgesamt kann ich momentan gar nicht aufhören zu lesen, obwohl das Buch eigentlich so ein dicker Schinken ist. :O Ich liebe das Buch und mache mir jetzt schon Sorgen, dass ich wohl bald den zweiten Band brauchen werde...

      Löschen
    2. Hach, ich freue mich so, dass dir das Buch zu gefallen scheint :o) Ich habe in einigen Rezensionen gelesen, dass die Leser den Plot zu langatmig fanden. Dass du nun schreibst, dass du die Geschichte rasant findest, freut mich. Ich glaube auch, dass es wichtig ist, dass man nicht gleich durchschaut, wer der Attentäter und wer der Prinz ist. Auch das kann glaube ich den Lesespaß ganz schön verderben. Mir ist es da ähnlich wie dir ergangen. Ich habe bis zum Schluss rätseln können :o)

      Löschen
    3. Oh ja, es gefällt mir unglaublich gut! Ich finde, es passiert schon eine Menge und durch die Prinz-Attentäter-Geschichte gibt es die ganze Zeit auch eine unterschwellige Spannung, die das Buch zu einem richtigen Pageturner macht. Die Autorin führt den Leser auf jeden Fall ganz schön an der Nase herum und spannt uns auf die Folter, finde ich. :D

      Löschen
    4. Soo ich habe auch mal weiter gelesen.☺
      Schreibe nur kurz vom Handy, weil ich gleich weiter lesen möchte, wenn ich schon mal Zeit habe ^^

      Ich frag mich ob es Absicht ist, bestimmt. Ich hab meine Meinung schon wieder geändert. Aktueller Stand . Rafi ist der Attentäter und Kadem der Prinz. So ergibt es mehr Sinn. Und vielleicht kann Pauline dann noch was mit dem Prinzen anfangen, wenn Lia sich den Attentäter schnappt. Hoffe meine Vermutung ändert sich im nächsten Abschnitt nicht schon wieder ^^

      Löschen
    5. Das man nicht weiß, wer Attentäter und Prinz ist macht für mich auch einen besonderen Reiz aus. Hätte ich es von Anfang gewusst, wäre viel Spannung und Lesenspaß verdorden gewesen.

      Löschen
    6. Oh jaaa, ich fand dieses Rätselraten einfach super spannend, gibt dem buch so das gewisse Etwas (auch nach der Auflösung fand ich es aber weiterhin spannend!)

      Ich denke auch, dass die Autorin diese Verwirrung beabsichtigt hat. :D Ich war mir ja anfangs so sicher, dass ich die Lösung bereits kenne, aber ich habe dann immer wieder geschwankt, genau wie du :D

      Löschen
  3. Antworten
    1. Puh, arme Lia. Die Geschichte schlägt mit der Entführung und dem Leben im Vagabundenlager nochmal eine ganz andere Richtung ein. Dass Malich Greta auf dem Gewissen hat, hat mich auch richtig rasend gemacht. Die "Barbaren" finde ich aber allgemein ziemlich widerlich, obwohl Kaden sie ja eohl ganz gut im Griff hat. Irgendwie scheint er ja noch ein entscheidendes Detail zu verheimlichen, vielleicht hat er einen hohen Status in Venda oder ist eventuell selbst eine Art Prinz...? Jetzt da man ihn richtig näher kennenlernen kann, wo man ja weiß, dass er der Attentäter ist, wird er zumehmend interessanter. Sein Charakter wird greifbarer. Von Anfang an fand ich die Kapitel aus Sicht des Mörders aber auch wirklich spannend. Ihm scheint ja wirklich etwas an Lia zu liegen und er wächst mir immer mehr ans Herz. Bei der Kussszene hatte ich richtig Herzklopfen! Aber ob Lia Gefühle für ihn entwickeln wird? Momentan scheint sie ja keine ihm gegenüber zu haben, die über bloße Sympathie hinausgeht. Und selbst dieses Verhältnis wurde mit der Enthüllung von Gretas Mörder erheblich in seinen Grundfesten erschüttert...

      Ein bisschen unglücklich bin ich, dass Rafe momentan immer mehr in den Hintergrund rückt. Sein Charakter ist noch nicht so stark ausgebildet und generell spielt die Handlung ja nicht oft bei ihm. Ich hätte gerne seinen Charakter ein wenig mehr ergründet und seine Beziehung zu Lia wachsen sehen wollen. Nur geht das ja nicht, wenn sie gefangen gehalten wird. :'D Meine Befürchtung ist jetzt, dass sich die beiden in diesem Buch überhaupt nicht mehr wiedersehen und Rafe zu kurzkommt. Dass sich jetzt etwas zwischen Lia und Kaden entwickelt, wovon ich nicht weiß, ob ich das jezut gut pder schlecht finden würde. Der Prinz ist mir aktuell zu langweilig, nicht präsent genug.

      Löschen
    2. @Lena mir geht es ähnlich. Rafe kommt für mich gerade auch zu kurz, ich fand ihn als Person interessanter als Kaden. Doch die Kapitel vom Attentäter haben mir auch gefallen.
      Und nun wird mir Kaden auch sympathischer. Ich frage mich auch, was da noch kommt. Was er verheimlicht.
      Das gerade diese Barbaren Greta ermordet haben :/ sorgt für zu setztlichen Zündstoff.
      Ich glaube nicht , dass Lia und Rafe sich in diesem Band noch treffen. Es gibt noch 3? Weitere Bände oder ?

      Löschen
    3. Dann sind wir ja schon zwei, die Rafe interessanter finden.^^

      Das mit Greta fand ich so schlimm! Reue war bei ihrem Mörder ja auch keine vorhanden. :( Lia tat mir so leid, als diese Enthüllung aufkam.

      Ja, bei uns gibt es noch drei weitere Bände. :) Band 2 hab ich sogar schon lesebereit im regal stehen.^^ Im Original ist es eine Trilogie, aber der letzte Band wurde bei uns gesplittet, da er dicker ist (finde ich nicht so sinnvoll, aber okay)

      Löschen
    4. Das mit dem splitten ist ja immer so eine Sache :/ Passiert ja häufig.

      Ne, null Reue. Ich denke, wenn man so aufgewachsen und erzogen wurde ist es da schwer, ein Gewissen zu behalten. Bzw. würde dann der Job als Auftragsmörder kaum funktionieren.
      Und wie auch bei uns, denke die Leute dort ja, dass die anderen weniger Wert wären. Also zählt das Leben von Greta nicht so viel, wie eins der eigenen Leute. Lia denkt da ja auch noch ähnlich, als sie meinte, Gretas leben sei viel mehr Wert gewesen, als eines von einem Barbaren.

      Bin auf jeden Fall sehr gespannt wie es weiter geht. Hab aber noch einen großen Want to Read Stapel und der muss erst mal Weg....

      Löschen
    5. Jaa, da hast du recht. Die "Barbaren" kennen es nicht anders und Lia hat genauso ihr eigenes Weltbild. Im Grunde ist wohl keine Seite wirklich besser, was ihre Ansichten angeht.

      Jaaa, den hab ich auch. :D Aber Band 2 muss diesen Monat einfach sein!

      Löschen