Mittwoch, 7. Februar 2018

[Lesemonat] Gelesene Bücher im Januar 2018 - Nicht der beste Monat




Hey, liebe Dangofreunde! ♥

Der Januar war ein sehr stressiger Monat für mich, da gegen Ende bereits die ersten Klausuren und der Abgabetermin für eine Hausarbeit anstanden. Ich musste also noch während der Vorlesungszeit sehr viel lernen, zusätzlich zu meinem wöchentlichen Pensum an Aufgaben und Vorbereitungen für die Seminare. (Zur Erklärung: Eines meiner Fächer ist Japanologie und die Sprachkurse sind sowohl anspruchsvoll als auch zeitaufwendig!) Gerade in der Mitte des Monats hatte ich dadurch ein richtiges Lesetief, habe tagelang gar nicht gelesen. Trotzdem habe ich immerhin einen Teil meiner Leseliste geschafft und weitere Bücher bereits angefangen. :) Spontan habe ich mich mal wieder an einen tiefgründigen Gedichtband gewagt, ansonsten hat mich diesen Monat aber kein Buch so richtig vom Hocker gerissen.









Gelesene Bücher: 3
Angefangene Bücher: 2
Gelesene Seiten: 1145
Gelesene Seiten /Tag: ~37

Reihen angefangen: 2
Reihen beendet: /
Einzelbände: 3
Rezensionsexemplare: 1








Drachenblut - Welt der Elemente ~ Alexis Snow ~ ♥♥♥
Madness - Das Land der tickenden Herzen ~ Maja Köllinger ~ ♥♥♥♥
the sun and her flowers (engl.) ~ Rupi Kaur ~ ♥♥♥♥♥
A Whole New World - A Twisted Tale (engl.) ~ Liz Braswell ~ angefangen
Wintersong (engl.) ~ S. Jae-Jones ~ angefangen







Einen soliden Start in eine neue Reihe...

... hat Alexis Snow mit ihrem Debut Drachenblut hingelegt. Mir wurde das eBook als Rezensionsexemplar zugeschickt und ich habe die erste Hälfte komplett am Stück verschlungen. Danach hat mir die Geschichte zu sehr nachgelassen. Ich bin aber gespannt, wie es im nächsten Teil weitergehen wird, denn die Welt der Elemente ist einfach faszinierend!

Inhalt: Beim Ausflug mit der Oberstufe in den Kölner Dom passiert Lea das Unglaubliche: Sie bricht ohne Vorwarnung vor der Klasse zusammen. Kurze Zeit später wird sie von Albträumen und absurden Bildern heimgesucht, die sie zunächst für Visionen hält. Zudem wird sie von jemandem verfolgt. Lea kann sich die Ereignisse zuerst nicht erklären. Erst als ein junger Mann auftaucht, der ihr auf geheimnisvolle Weise verdeutlicht, wer sie eigentlich ist, beginnt sie zu begreifen. Sie trägt ein Erbe in sich, das eng mit dem Element des Feuers verbunden ist. Doch so sehr Gabe und Fluch miteinander verwoben sind, so sehr hängt auch das Schicksal der Welt davon ab. Denn ohne Leas Einwirken wird sich die Welt unweigerlich in die ewige Dunkelheit stürzen…

-> Rezension




In eine verrückte Welt abgetaucht bin ich...

... mit Madness von Maja Köllinger. Diese Geschichte verbindet Alice im Wunderland mit Steampunk-Elementen und einem Schuss Herzschmerz. Trotz kleinerer Schwächen konnte mich das Buch begeistern, denn die Autorin schreibt sehr tiefgründig und schön!

Inhalt: „Ich hätte wissen müssen, dass es keine gute Idee war, dem Kaninchen quer durch London zu folgen. Doch wer hätte denn ahnen können, dass dieses seltsame flauschig weiße Ding mit der Taschenuhr mich hierher bringen würde? Ich meine, wo bin ich hier überhaupt? Die Bäume bestehen aus Kupfer und ihre Blätter wiegen schwer wie Blei. Überall schwirren Käfer mit Flügeln aus Glas umher und am Firmament drehen sich gigantische Zahnräder, als würden sie allein diese Welt in Bewegung halten. Und dann… ist da noch Elric. Ein Junge, aus dem ich einfach nicht schlau werde und der so herz- und emotionslos scheint. Doch ich bin entschlossen, sein Geheimnis zu lüften, um zu erfahren, was der Grund für seine Gefühlskälte ist. Oh, und falls ich es noch nicht erwähnt habe: Ich bin übrigens Alice. Und wie es scheint, bin ich im Wunderland gelandet… kennst du vielleicht den Weg hinaus?“

-> Rezension



Gefühlvoll und aufwühlend...

... liest sich Rupi Kaurs neuster Gedichtband. Nachdem mir milk and honey eine Achterbahn der Gefühle beschert hatte, musste ich auch unbedingt ihr neustes Werk lesen. Reichlich verspätet kam es endlich bei mir an und ich musste spontan einfach direkt reinlesen. Zwar hat mich the sun and her flowers nicht ganz so berührt wie der Vorgänger, aber es ist trotzdem ein beeindruckendes, sehr tiefgründiges Buch.

Inhalt: From Rupi Kaur, the top ten Sunday Times bestselling author of milk and honey, comes her long-awaited second collection of poetry. A vibrant and transcendent journey about growth and healing. Ancestry and honoring one’s roots. Expatriation and rising up to find a home within yourself. A celebration of love in all its forms. Divided into five chapters and illustrated by Kaur, the sun and her flowers is a journey of wilting, falling, rooting, rising, and blooming.

-> Rezension folgt








Ein Agrabah, wie wir es bisher nicht kannten...

... präsentiert uns Liz Braswell in A Whole New World, ihrer ganz eigenen Version des Disney-Klassikers Aladdin. Es handelt sich dabei um den ersten Band der Twisted Tales, die jeweils einen Disney-Klassiker ab einem gewissen Punkt neu weitererzählen. Gemeinsam mit Leni und Kiddo habe ich das Buch im Januar angefangen, konnte es allerdings aus Zeitgründen nicht mehr beenden. Mehr dazu dann im Lesemonat Februar.

Inhalt: What if Aladdin had never found the lamp? When Jafar steals the Genie's lamp, he uses his first two wishes to become sultan and the most powerful sorcerer in the world. Agrabah lives in fear, waiting for his third and final wish. To stop the power-mad ruler, Aladdin and the deposed princess Jasmine must unite the people of Agrabah in rebellion. But soon their fight for freedom threatens to tear the kingdom apart in a costly civil war. What happens next? A Street Rat becomes a leader. A princess becomes a revolutionary. And readers will never look at the story of Aladdin in the same way again.







Zwischendurch angefangen habe ich...

... Wintersong von S. Jae-Jones, das ich mir vor einigen Monaten mal als englisches eBook gekauft hatte. Zwar habe ich nur die ersten paar Kapitel gelesen, als ich mal kein Buch dabei hatte, aber der Einstieg hat mir schon richtig gut gefallen! Ich hoffe, dass ich schon bald dazu kommen werde, es richtig zu lesen.

Inhalt: All her life, Liesl has heard tales of the beautiful, dangerous Goblin King. They've enraptured her spirit and inspired her musical compositions. Now eighteen, Liesl can't help but feel that her musical dreams and childhood fantasies are slipping away.But when her sister is taken by the Goblin King, Liesl must journey to the Underground to save her. Drawn to the strange, captivating world she finds-and the mysterious man who rules it-she soon faces an impossible decision. With time and the old laws working against her, Liesl must discover who she truly is before her fate is sealed.









Außerdem habe ich noch ein wenig in Rosen & Knochen von Christian Handel und die Märchenanthologie In Hexenwäldern und Feentürmen geblättert. Beide Bücher habe ich bereits einmal gelesen, aber für zwei tolle Leserunden wollte ich mein Gedächtnis wieder auffrischen. :) Die Rezensionen gibt es bereits seit einiger Zeit auf meinem Blog:











Wenn man nach der Wertung geht, ist eigentlich schon klar, dass the sun and her flowers mein absolutes Highlight war. Allerdings handelt es sich dabei ja um keinen Roman, sondern einen Gedichtband, und Madness - Das Land der tickenden Herzen fand ich ebenfalls total toll!







Dieses Jahr habe ich mich gleich für sieben tolle Challenges eingetragen. Die Drachenmond Challenge ist dabei wieder meine Hauptchallenge und durch einige Leserunden habe ich dort bereits einige Punkte gemacht. Auch bei den anderen Challenges habe ich schon die ersten Punkte gesammelt, lasse es dort aber langsam angehen - Punkte sammle ich je nachdem, wie es gerade halt passt. ;)


Drachenmond: 3 Bücher + Aktionen/ 355 Punkte
Edelstein: 2 Bücher/ 2 Punkte
LYX: 0 Bücher/ 0 Punkte
Serien Killer: wird nachgetragen
Motto: 4 Bücher/ 4 Punkte
50 Cover: 2 Bücher/ 2 Punkte
Zweierlei Helden: wird nachgetragen








Habt ihr eines der Bücher ebenfalls gelesen?
Was war euer Highlight im Januar?

♥♥♥








Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Lena,

    ich wünsche dir das dein Februar etwas stressfreier wird. Mein Januar war lesetechnisch auch nicht so toll, mein Leseverhalten wird momentan von einem Schienersatzverkehr beeinflusst, der noch bis April andauert. Weil mir nur noch der Weg zur Arbeit bleibt, um garantiert im Sitzen lesen zu können, schleppe ich ungern schwere Bücher mit mir rum und abends zu Hause schaue ich lieber Serien.

    Von deinen gelesenen Büchern habe ich mir/werde ich mir Wintersong und Madness Das Land der tickenden Herzen auf die Liste setzen. :)
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Cindy,

      oh ja, das mit dem Leseverhalten kenne ich zuletzt aus der ganz stressigen Uniphase. Immer ein bisschen im Zug lesen, aber abends war ich zu müde oder habe bis spät gelernt. Wenn ich dann morgens auf dem Weg zur Uni jemandem begegnet bin, den ich kenne, fiel diese Lesezeit auch weg.

      Wintersong werde ich hoffentlich bald beenden können, weiß aber noch nicht wann.

      Liebe Grüße
      Lena ♥♥♥

      Löschen

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese dienen lediglich zur Übersicht auf diesem Blog. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzbestimmungen eingesehen werden.