Montag, 11. Juni 2018

[Rezension] Die Legende der vier Königreiche - Vereint | Amy Tintera





♥ OT: Avenged
♥ Reihe: Band 2/3
♥ Autor|in: Amy Tintera
♥ Verlag: HarperCollins ya!
♥ Preis: 16€ (HC), 13,99€ (eBook)
♥ Seiten: 336
♥ Erschienen: März 2018
♥ Genres: High Fantasy


Werbung durch Rezensionsexemplar
Cover: HarperCollins ya!



Wieder vereint! Die Schwestern Emelina und Olivia wollen ihr Königreich Ruina zu alter Stärke zurückführen. Doch während Olivia nach ihrer Gefangenschaft auf Rache sinnt, hofft Emelina auf eine friedliche Lösung – nun, da Cas den Thron von Lera innehat. Aber die Spannungen zwischen den Schwestern bergen Gefahren. Ein zu allem entschlossener Gegner macht sich Emelinas Zerrissenheit zwischen Loyalität und Liebe zunutze und spinnt eine blutige Intrige…

Text: HarperCollins ya!

Die Gestaltung unterscheidet sich nur in wenigen Details von der des ersten Bandes. Wieder ist das Cover in einer mattgoldenen Metallicbeschichtung gehalten, jedoch heben sich zwei ineinander verschlungene Ringe anstelle der Blumen vom Hintergrund ab. Im Fokus steht der große Schriftzug, wodurch das Cover trotz seiner goldenen Farbe eher schlicht wirkt. Leider gibt es im Inneren wieder keine Karte der vier Königreiche, was ich etwas schade finde.


Den ersten Band der Trilogie fand ich wirklich gelungen - spannend und kurzweilig, wenn auch eher etwas für zwischendurch. Auf die Fortsetzung war ich daher sehr gespannt: Würde sich die Reihe weiter steigern oder doch die Luft raus sein, nachdem das Versteckspiel zwischen Em und Cas ein Ende gefunden hat? Nun, so viel kann ich schon verraten: Ich bin wirklich begeistert von Amy Tinteras Welt und ihren Charakteren! Die Geschichte knüpft unmittelbar an die Ereignisse aus dem ersten Band an, sodass man direkt wieder mitten ins Geschehen geworfen wird. Verschnaufpausen gibt es kaum, denn die Spannung bleibt durchgehend auf einem sehr hohen Niveau. Nicht nur die kurzen Kapitel haben dazu beigetragen, dass ich wie gebannt an den Seiten hing und einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Die Story bietet eine Menge Action und unvorhersehbare Wendungen, die mich jedes Mal aufs Neue überraschen konnten. Man meint zu wissen, was als nächstes passiert, da es aktuell viele Fantasybücher mit einer ähnlichen Thematik gibt. Die Autorin führt den Leser jedoch häufig an der Nase herum, indem sie gekonnt gängige Clichés des Genres umgeht. Bündnisse zerbrechen, werden gestärkt oder neu geschlossen - oft sehr unerwartet. Somit kann man nie voraussehen, welche Richtung die Geschichte ansteuern wird, wer Freund ist und wer Feind.

Schon an Ungekrönt hatte mir besonders gefallen, dass nichts einfach nur schwarz oder weiß ist. Die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen mehr denn je; die Motive und Handlungen aller Parteien werden genauestens unter die Lupe genommen. Kein Königreich kann sich mehr unschuldig nennen, denn sie alle haben Fehler gemacht, zu ihren eigenen Vorteilen Blut vergossen und Leid über die anderen Völker gebracht. Auch die Liebesangelegenheiten werden immer verzwickter. Em und Cas haben sich vollkommen unverhofft ineinander verliebt, doch scheint eine gemeinsame Zukunft unmöglich, da sie auf verschiedenen Seiten stehen. In diesem Band werden nicht nur die Schuldgefühle thematisiert, die sie dem anderen gegenüber verspüren, auch müssen sie sich damit abfinden, von nun an wieder getrennte Wege zu gehen und eine zweite Heirat zur Stärkung ihrer Bündnisse in Erwägung ziehen. Außerdem wäre da noch Aren, von dem, in seiner Rolle als einer der mächtigsten Ruined, erwartet wird, in die königliche Familie einzuheiraten. Aus bestimmten Gründen steht dies für ihn aber außer Frage... Wem es nun vor einem potenziellen Liebesdreieck graut, den kann ich absolut beruhigen: Es mag sich danach anhören, aber in diesem Buch gibt es definitiv keines. ;)


Die Charaktere durchlaufen erneut eine unglaubliche Entwicklung. Während einige über sich hinauswachsen und sich ihrer Stärken bewusst werden, lassen sich andere vollkommen von ihren negativen Gefühlen - der Gier nach Macht oder Rachegelüsten - treiben. Emelina und Olivia sind zwei Schwestern wie Tag und Nacht. Während Em diplomatisch veranlagt ist und stets die möglichen Konsequenzen für ihre Entscheidungen durchdenkt, lässt Liv eher Taten sprechen, die häufig sehr impulsiv erfolgen und schwere Konsequenzen mit sich bringen. Dadurch vertreten sie sehr konträre Auffassungen von Politik, Strategien und Moral, ergänzen sich jedoch sehr gut und schaffen es immer wieder, sich zusammenzuraufen. Ich fand es sehr interessant, Olivia näher kennenzulernen und das Zusammenspiel der Schwestern zu erleben. Cas gewinnt als männlicher Hauptchrakter ebenfalls an Tiefe. Er lernt endlich für sich einzustehen und für seine Ziele zu kämpfen, was ihn mir sehr sympathisch macht. Aren und Iria rücken stärker in den Fokus, wobei ich gerade Aren sehr liebgewonnen habe. Hin- und hergerissen zwischen Pflichtgefühl und seinen eigenen Wertvorstellungen, tut er sich schwer herauszufinden, welcher Weg für ihn der richtige ist, wodurch er zu einem recht komplexen Charakter wird. Aber auch neue Charaktere spielen eine zentrale Rolle im zweiten Band, etwa Cas' Freundin Violet und Prinz August, aus denen man noch nicht ganz schlau wird.


Amy Tinteras Schreibstil ist eher einfach und locker gehalten, aber authentisch an das Fantasy-Setting angepasst. Durch die kurzen, prägnanten Sätze entsteht eine Dynamik, durch die sich das Buch insgesamt sehr schnell durchlesen lässt. Verstärkt wird dieser Pageturner-Effekt durch die sehr kurzen Kapitel und ständig wechselnden Perspektiven. Auch in diesem Band wird die Geschichte aus Cas und Ems Sicht erzählt, doch auch Olivia und Aren kommen zu Wort.


Amy Tintera hat mich wieder einmal überrascht! Schon der erste Band war wirklich gut, aber der zweite übertrifft ihn in jeglicher Hinsicht. Vereint ist kein typisch langweiliger Mittelband, sondern eine erfrischende Geschichte voller Action, Liebe, Intrigen und íntelligenter Twists, deren Spannungsniveau zu keiner Zeit nachlässt. Ich bin schon sehr gespannt, wie die Geschichte im dritten Band ihr Ende finden wird.







Ein Dankeschön für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares geht an:



Die Reihe:


Cover: HarperCollins ya!

Der dritte und damit letzte Band erscheint im März 2019 auf Deutsch.



Originalcover:


Cover: HarperTeen

Der letzte Band der Trilogie ist Anfang Mai auf Englisch erschienen.



Weitere Meinungen:




♥♥♥







Kommentare:

  1. Hallo Lena :D

    ich bin mir ja total unsicher, ob ich die Reihe weiter lesen soll und hatte eigentlich auch schon damit abgeschlossen, da ich Band 1 nur so mittelmäßig fand. Aber deine begeisterte Rezension bringt mich gerade wieder ins Wanken xD. Was du beschreibst klingt gar nicht mal so übel und macht mich jetzt doch irgendwie neugierig. Argh, ich weiß nicht was ich machen soll xD...

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lena,
    endlich habe ich Zeit deine Rezi zu lesen.
    Dieses verschwimmen zwischen Gut und Böse hat mir auch sehr gefalle. Zunächst dachte jeder, er wäre der Gute, doch dann merken sie langsam, Gut und Böse funktioniert nicht.....

    Ich hab Aren auch sehr lieb gewonnen und hatte Angst um ihn, bei Olivia weiß man ja nie^^ Seine Szene am Ende mit Iria ( Stichwort Körperkontakt) fand ich so berührend und stark.
    Bin total gespannt auf Band 3 :)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese dienen lediglich zur Übersicht auf diesem Blog. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzbestimmungen eingesehen werden.