Donnerstag, 23. Mai 2019

[Manga Review] Das Land der Juwelen 04 | Haruko Ichikawa





♥ OT: Houseki no Kuni / 宝石の国
♥ Reihe: 4/9+ (bisher 4 auf Deutsch)
♥ Mangaka: Haruko Ichikawa
♥ Verlag: MangaCult
♥ Preis: 10€ (broschiert)
♥ Seiten: 192
♥ Erschienen: April 2019
♥ Genres: Action, Fantasy, Sci-Fi, Seinen


© Cover: MangaCult
Werbung durch Rezensionsexemplar




Sechs Meteoriten verwüsteten die Welt. Sechs Monde umkreisen nun das spärliche Land. Umgeben vom Ozean kämpft eine Handvoll Edelsteine in menschlicher Gestalt um ihr Überleben – gejagt von den niederträchtigen Bewohnern der Monde, die aus ihren Körpern Schmuck herstellen wollen.

Phosphophyllit, besser bekannt unter dem Namen Phos, ist ein junger Edelstein, der davon träumt, seinen Freunden im Kampf gegen die Lunarianer beizustehen. Doch Phos ist zerbrechlich und nicht für den Kampf geeignet. Er wird stattdessen beauftragt, eine Enzyklopädie über die Natur und Geschichte der Welt zu erstellen. Auf der Suche nach Einträgen für sein Werk trifft er auf Cinnabarit, einen giftigen Edelstein, der nachts einsam Wache über das Land hält. Schon bald werden die beiden Freunde in die Wirren des uralten Krieges verwickelt…

Text: MangaCult

Das Cover ist dieses Mal besonders bunt und detailreich gestaltet. Man weiß gar nicht so recht, wo man zuerst hinschauen soll, so viel gibt es zu entdecken. Zwar sticht das Grün der Wiese sehr dominant aus dem Hintergrund heraus, doch ansonsten sind viele verschiedene Farben vertreten. Die bunten Haare und Blumen lassen die Illustration sehr frühlingshaft erscheinen, was gut zum Inhalt passt. Häufig steht der Frühling für einen Neuanfang oder eine große Veränderung - ein Motiv, das auch in der Geschichte aufgegriffen wird. Phos und einige andere Edelsteine liegen im Kreis auf der Wiese. Gefällt mir optisch richtig gut! Für mich auf jeden Fall eines der schönsten Cover bisher.


Band 03 endete mit einem so miesen Cliffhanger, dass ich dementsprechend hohe Erwartungen an den neusten Band hatte. Dieser fing allerdings erstaunlich ruhig an. Die Edelsteine müssen mit den neusten Entwicklungen zurechtkommen, die sich während ihres Winterschlafs ereignet haben, und zeigen nun starkes Interesse an Phos. Die letzten Ereignisse und Kämpfe sind jedoch nicht spurlos an xiem* vorbeigegangen. Xier* hat ein schweres Päckchen zu tragen und sich dadurch stark über die kalte Jahreszeit hinweg verändert. Das erste Kapitel fand ich trotz allem etwas langweilig, danach wurde es aber umso spannender. Eine neue, mysteriöse Form von Gegner taucht auf und bedroht die Heimat der Juwelen. Dabei kommt es zu einem großen, ziemlich actionreichen Battle. Zwischendurch habe ich den Atem angehalten und konnte den Manga gar nicht aus der Hand legen, denn zum ersten Mal hatte ich richtig Angst um die liebgewonnenen Charaktere. Doch in diesem Manga ist nicht alles, wie es zunächst scheint. Somit werden auch im vierten Band neue Fragen aufgeworfen und auf ein großes Geheimnis hingearbeitet, auf dessen Auflösung ich schon mehr als gespannt bin. Positiv hervorzuheben ist noch, dass es zwischen all dem Drama und Kampfgeschehen auch wieder zahlreiche lustige und herzerwärmende Momente gibt. Die kleinen, fluffigen Wesen waren einfach super niedlich und sorgen garantiert bei jedem Leser für den ein oder anderen Lacher...


Eine spannende Fortsetzung, die den anderen Bänden von Das Land der Juwelen in nichts nachsteht. Noch immer ist nicht absehbar, wohin diese außergewöhnliche Geschichte führen soll und das finde ich richtig genial! Hoffentlich werden wir in den nächsten Bänden noch viel mehr über die Welt der Edelsteine und ihre Mysterien erfahren.







* Formen des geschlechtsneutralen Pronomen "xier", das in der deutschen Übersetzung von Das Land der Juwelen verwendet wird




Ein Dankeschön für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars geht an:






Die Reihe:





Cover: MangaCult


In Japan umfasst die Reihe bisher neun Bände und ist noch nicht abgeschlossen. Bei uns erscheint im Juni 2019 schon der fünfte Band.





Adaptionen:



Bild: Studio Orange

Von Herbst bis Ende 2017 wurde in Japan eine Animeserie zu Houseki no Kuni ausgestrahlt, die zwölf Episoden umfasst. Eine deutschsprachige Fassung und Veröffentlichung sind bisher nicht angekündigt.





Mehr dazu:



-> Rezension zu Band 01
-> Rezension zu Band 02
-> Rezension zu Band 03

















Keine Kommentare:

Kommentar posten

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese dienen lediglich zur Übersicht auf diesem Blog. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzbestimmungen eingesehen werden.