Mittwoch, 9. September 2015

Animes Sommer 2015: Woche 9



ACHTUNG, SPOILER! LESEN AUF EIGENE GEFAHR!

Fürs Erste werde ich mir jetzt vornehmen, zumindest einige Serien wöchentlich zu verfolgen und auch weiterhin darüber zu berichten, da ich mittlerweile schon zwei Wochen zurückhänge, aber momentan einfach nicht genug Zeit und Lust für einen ausführlichen, vollständigen Wochenbericht habe.

Weiterhin berichten werde ich wohl über: Fairy Tail (2014), Kyoukai no Rinne, Akagami no Shirayuki-hime, Gakkou Gurashi, Gangsta, Rokka no Yuusha, Charlotte, Chaos Dragon und Monster Musume no Iru Nichijou.

Mit den anderen Serien hänge ich einfach zu weit zurück.

Beste Folge der Woche: Fairy Tail (2014) 73, Charlotte 09


Reviews dieser Woche:
 - sorry, dieses Mal wieder keine Reviews -


Die Woche in kurzen Eindrücken und Bildern

Akagami no Shirayuki-hime (Ep 09):
Eine gute Folge. Es wird immer besser (und romantischer^^), sodass ich mich freue, bald mit dem Manga anzufangen.


Charlotte (Ep 09):
Wow. Das war ja mal eine krasse Wendung. Zwar hatte ich bereits erwartet, dass hinter Charlotte mehr steckt als man anfangs denken könnte und hatte auch schon ein paar Theorien entwickelt, die in die richtige Richtung gingen, aber das war dann doch ein kleiner Schock für mich, als Yuu während des Zhiend-Konzertes zusammenbricht und man die Wahrheit über seine Vergangenheit erfährt. Ich frage mich ja, was Maeda Jun noch so alles für uns bereithält...







Fairy Tail 2014 (Ep 73):
Obwohl ich die Handlung schon aus dem Manga kenne, wird Fairy Tail für mich jetzt immer spannender. Folge 73 wurde endlich wieder etwas emotional, sodass ich am Ende Tränen in den Augen hatte - dabei war ich schon darauf vorbereitet, was passieren würde. Nach dem schrecklichen Filler Arc freue ich mich jetzt wieder Woche für Woche auf die neue Folge. ♥





Rokka no Yuusha (Ep 09):
Eine intelligente und mysteriöse Folge. Die Kampfanimationen waren wieder sehr interessant. Hans wächst mir mit seiner verrückten Persönlichkeit immer mehr ans Herz, aber ich vermute weiterhin, dass er der siebte Held und somit der Verräter ist...




Monster Musume no Iru Nichijou (Ep 09):
Wer bisher dachte, der Fanservice könne nicht NOCH schlimmer werden, der lag definitiv falsch. :D Ich bin weiterhin zwiegespalten, denn auf der einen Seite ist Monster Musume definitiv kein Anime, von dem eure Eltern wissen sollten, doch auf der anderen Seite ist die Serie mit all ihren Charakteren einfach so unglaublich süß gemacht. ♡ Diese Woche kommt es zwischen Miia und ihrem Darling zu einigen richtig süßen, romantischen Momenten, die mich eigentlich nur in meiner Annahme bestätigen konntwn, dass es am Ende auf Miia hinauslaufen wird. Auch wenn ich Papi, Suu und Mero wirklich sehr in mein Herz geschlossen habe, so ist doch offensichtlich, dass Miia am besten zu Darling-kun passt und er sich von Anfang an für sie eingesetzt hat, als er Cerea, Papi, Suu, Mero und Rach-nee-san noch gar nicht kannte.



Arslan Senki (Ep 21):
Wie immer nur die End Card, weil die immer so hübsch sind. ♥

Zeichnung: Hikaru Nakamura (Saint Young Men)

Gangsta. (Ep 09):
Sehr actionreiche und spannende Folge. Interessanter Aspekt, dass es auch eine Anti-Twilight-Organisation gibt. Die beiden geheimnisvollen Dogtags, die sich bisher nur im Hintergrund aufgehalten haben, erleben hier auch ihren ersten richtigen Auftritt und es wird klar, dass diese beiden keinerlei gute Absichten hegen.




Gakkou Gurashi! (Ep 08):
Da nun alle Hintergrundgeschichten abgehandelt sind, kann der Anime auch endlich in der Gegenwart einen Plot entwickeln. Die Schatzsuche mit dem Schlüssel war schon sehr spannend und ich finde es gut, dass nun zumindest erklärt wird, warum die Schule so gut ausgestattet ist. Außerdem beleuchtet Gakkou Gurashi das Thema Zombieapokalypse mal von einer etwas anderen Seite, denn hier lautet die Erklärung weder plötzliches Auftauchen von paranormalen Untoten noch geheimnisvolle Parallelwelt. :D




Kyoukai no Rinne (Ep 22):
Weihnachten! Total süße und lustige Folge, aber Ageha ist mir wie immer etwas auf den Keks gegangen. :D





Chaos Dragon (Ep 09):
Okay, Mashiro ist echt gruselig. Dieses Mal habe ich in Chaos Dragon wirklich Emotionen gespürt, besonders als Ibuki die schwere Entscheidung trifft, seine geliebte Kindheitsfreundin, die nur noch ein Schatten ihrer Selbst ist, ein weiteres Mal zu opfern und sie vollständig zerstören zu lassen, damit niemand sie mehr in ihrem Tod stören kann. Nicht ganz verstanden habe ich allerdings die plötzlichen Sprünge in der Handlung und einige Zusammenhänge.






Gepostet von Lena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen