Sonntag, 4. März 2018

[Blogtour] Der Da Vinci Fluch ~ Tag 4 ~ Leonardo da Vinci




Hallo, liebe Dangofreunde, Hexen und Zeitreisende! ♥

Zum Release von Katharina Sommers Fantasyroman Der DaVinci Fluch haben wir eine magische Blogtour auf die Beine gestellt. Alle Stationen der Tour findet ihr am Ende des Beitrages. Heute werde ich euch in die Vergangenheit entführen und von einer wichtigen Persönlichkeit erzählen, die im Buch eine zentrale Rolle einnimmt:


Leonardo da Vinci
~ eine spannende Figur ~



Wer war Leonardo da Vinci?


Leonardo da Vinci kennen die meisten von euch wahrscheinlich durch seine weltberühmten Kunstwerke, vor allem Das letzte Abendmahl oder die Mona Lisa, doch er war zugleich auch Wissenschaftler, Architekt, Ingenieur, Schriftsteller und Naturphilosoph. Damit gilt er als einer der größten Universalgelehrten der Geschichte. Sein richtiger Name lautete Lionardo de ser Piero, doch schon zu Lebzeiten kannte man ihn unter dem Herkunftsnamen da Vinci, den er seinem Geburtsort, einem Hügeldorf namens Vinci in der Provinz Florenz, zu verdanken hatte. Etwa sieben Jahre lang ging Leonardo in die Lehre des Bildhauers Verrocchio, der auch Maler und Goldschmied war. Danach arbeitete er als freier Künstler in Mailand, Mantua und Rom, aber auch nach Frankreich verschlug es ihn.

"Selbstportät" um 1512, Urheberschaft umstritten
Trotz zahlreicher Gemälde, die christliche Motive und biblische Szenen darstellen, ist er selbst wahrscheinlich nicht allzu gläubig gewesen. Neben der Kunst verschrieb er sich vor allem der Wissenschaft, gilt darin bis heute als Genie und Revolutionär. Zu Lebzeiten verdächtigte ihn die Kirche der Hexerei und schwarzen Magie, doch Leonardo selbst lehnte diese strikt ab und sah sich lediglich als Wissenschaftler. Wobei einem schon mulmig werden kann, wenn man bedenkt, wie er seine Studien an Menschen durchgeführt hat: Im Dienste der Wissenschaft sezierte er Leichname in der Leichenhalle eines Hospitals. Diese erlaubten ihm revolutionäre Erkenntnisse über die menschliche Anatomie.

Im Jahr 1519 verstarb er im Alter von 67 Jahren im Schloss Cloux des französischen Königs Franz I., der ihm und seinen Talenten sehr zugetan war. Wie Leonardo es vor seinem Tod gewollt hatte, wurden die Gebeine im Kloster St. Florentin beigesetzt, gingen jedoch bei Restaurierungsarbeiten verloren. So ist der Aufenthaltsort seiner Überreste bis heute unbekannt...



Die Darstellung in Der DaVinci Fluch


Im Roman spielt Leonardo da Vinci eine wichtige Rolle. Auch hier ist er der berühmte Künstler und Wissenschaftler, jedoch mit einem großen Unterschied: Während der echte da Vinci sich von magischen Studien distanzierte und vermutlich an einem Schlaganfall starb, gilt er in Katharina Sommers Geschichte als mächtiger Zauberer, der für sein Hexenwerk auf dem Scheiterhaufen brennt. Im Angesicht des Todes spricht er einen Fluch über die Levevres, jene Familie, die ihn gejagt und zu diesem Schicksal verurteilt hat. Dieser Fluch hält über Generationen hinweg an und veranlasst zwei junge Menschen, durch Raum und Zeit zu reisen... denn die Wahrscheinlichkeit ist nicht allzu gering, dass eben dieser Mann ein Vorfahre unserer Protagonistin Carrie ist und sie damit die Lösung des  Problems in ihren Händen hält...

Während es heute erwiesen ist, dass Leonardo wohl keine Kinder hatte, wird im Roman der fiktive italienische Maler Alessandro Giovanni nicht nur als sein Lehrling, sondern auch als vermeintlicher Sohn gehandelt. Außerdem hat da Vincis Haar im Buch eine rötliche Farbe, was als besonderes Merkmal von Hexenfamilien gilt - ob seine Haare allerdings auch in Wirklichkeit rot waren, konnte ich leider nicht herausfinden. Insgesamt ist es sehr spannend, wie die Autorin ihre eigenen Ideen mit historischen Fakten vermischt und so einer berühmten Persönlichkeit eine neue Geschichte verleiht. Leonardo da Vinci ist wirklich eine sehr interessante, geheimnisvolle Persönlichkeit, die wir in Der DaVinci Fluch von einer ganz neuen Seite kennenlernen dürfen.






~ Das Gewinnspiel ~






Zu gewinnen gibt es dreimal ein signiertes Taschenbuch von Der Da Vinci Fluch. Das Gewinnspiel läuft bis zum 8.3. um 23:59 Uhr und die Teilnahmebedingungen findet ihr hier. Bei jeder Station der Blogtour könnt ihr ein Los sammeln, indem ihr eine Frage beantwortet, man kann also maximal siebenmal in den Lostopf hüpfen. Die Gewinner werden dann auf der Website der Agentur Spread & Read bekannt gegeben, welche auch diese Blogtour organisiert hat. 



Um ein Los bei mir zu sammeln, beantwortet einfach die folgende Frage in den Kommentaren:

Welcher berühmten Persönlichkeit würdet ihr gerne auf einer Zeitreise begegnen und warum?






~ Weitere Stationen der Blogtour ~



Morgen geht es weiter mit Hexen und Zeitreisen bei Tasty Books. Denkt daran, dass ihr bei jeder Station ein Los für das Gewinnspiel sammeln könnt.







♥♥♥









Quellen: Frankfurter Rundschau, Kunstkopie.de, Wikipedia, Bild gemeinfrei

Kommentare:

  1. Hallöchen Lena,
    ich finde die Blog Tour ist eine sehr tolle Idee ♥
    Ich fand es total interessant von da Vinci etwas zu erfahren und damit auch schon mal einen kleinen Einblick in das Buch zu bekommen. Das Buch werde ich mir auf jeden Fall auf meine Wunschliste setzen ♥
    Ich hoffe es gibt vielleicht irgendwann noch mal eine Blog Tour. Irgendwie fand ich die Mischung aus Fakten und Vorstellung des Buches sehr schön :)
    Liebe Grüße
    Sarah ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sarah,

      freut mich sehr, dass dir unsere Tour so gut gefällt! ♥ Möchtest du aber dann nicht gerne am Gewinnspiel teilnehmen, wenn du das Buch schon auf deine WuLi setzt...? :O

      Liebe Grüße
      Lena ♥♥♥

      Löschen
    2. Hallo Lena,
      wäre eigentlich einen Versuch wert gewesen, hab nur die letzten paar Tage nicht darüber nach gedacht bzw. nicht wirklich meinen PC benutzt und jetzt ist schon der 10.03. Das hab ich dann wohl leider verpasst. >.<

      Dafür werde ich mal auf der LBM danach Ausschau halten ^^
      Zumindest hoffe ich, dass der Verlag irgendwie dort vertreten ist. Müsste mir eigentlich mal so langsam das ganze Programm mal anschauen.

      Liebe Grüße
      Sarah ♥


      Löschen
    3. Hey Sarah,

      jaaa, das ist jetzt irgendwie blöd haha^^ Ob der Verlag auf der LBM vertreten ist, weiß ich gar nicht... habe mich das auch schon gefragt. Die LBM-Homepage ist ja leider so unübersichtlich, da konnte ich gar nichts finden. Zeilengold hat ein sehr schönes Programm und ich kann den Da Vinci Fluch nur empfehlen! Das Buch wurde echt mit jeder Seite besser! *.* Hätte ich in den ersten Kapiteln nicht unbedingt vermutet.

      Liebe Grüße
      Lena ♥♥♥

      Löschen
  2. Hallo Lena, erstmal danke für den tollen Bericht 😊 ich würde gerne Jane Austen begegnen. Sie war ihrer Zeit voraus und widmete fast ihr ganzes Leben dem Schreiben. Ich glaube das wäre spannend 😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      Jane Austen ist eine tolle Wahl! Wäre bestimmt interessant sich mal mit ihr zu unterhalten. :)

      Liebe Grüße
      Lena ♥

      Löschen
  3. Hallöchen,
    Mir gefällt der Bericht.Danke ;-)
    Finde es Spannend zu erfahren wie es wirklich wahr bei den Pharaos in
    Ägypten. Denen würde ich gerne Begegnen.
    LG,
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,

      die Pharaonen und das alte Ägypten finde ich auch super interessant! Da würde ich doch glatt mitkommen. ;)

      Liebe Grüße
      Lena ♥

      Löschen
  4. Hi 😊

    Ich würde unglaublich gern Jane Austen treffen wollen. Mich faszinieren nicht nur ihre Bücher, sondern auch ihre Ansicht über die Liebe. Sie hat nie geheiratet, weil sie nicht mit irgendwem verheiratet sein wollte. Sie wollte immer die wahre Liebe. 😊

    Liebe Grüße
    Susann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susann,

      schon die zweite, die gerne Jane Austen treffen würde! :D Sie ist aber auch eine sehr interessante Person.

      Liebe Grüße
      Lena ♥

      Löschen
  5. Hey Lena
    Auf das Buch bin ich auch schon aufmerksam geworden. Ich habe es mir auch mal genauer angeschaut auf der Verlag Seite. Der Klapptext hat mir irgendwie angetan. Deshalb du mich ich mit meiner Antwort zu deiner Frage mich teilnehmen.

    Hier ist meine Antwort zu deine Frage:

    Ich würde sehr gerne die "Jeanne d' Arc" in der deutschen Sprache wird sie auch so "Johanna von Orléans" genannt.
    Weil ich sie treffen würde. Sie hat sich gegen die Männer behauptet in ihren Jahrhundert. Sie hat nie aufgegeben und immer weiter kämpft auf den Schlachtfeld. Sie ist die erste Frau in den Krieg zog. Und ihren Mut & Selbstbewusstsein gezeigt. Das die Frauen nicht immer den Haushalt schmeißen sondern auch andern Sachen machen können. (z.B. Politische Laufbahn nehmen, usw.) Ich bewundert sie für ihren Mut und ihren Gerechtigkeit Sinn.

    Dein Vorstellungbericht über "Leonardo da Vinci" ist wirklich sehr interessant. "Leonardo da Vinci" war wirklich seine Zeit weit voraus. Ich glaube sogar das er "Das Wissen" auch unsere Zeit weit voraus ist. Sein Erfindergeist war eine der am raffiniertesten ist.

    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Barbara,

      eine interessante Wahl! Jeanne d'Arc ist eine so starke Persönlichkeit und all die ungeklärten Geheimnisse finde ich sehr spannend. Alleine, dass man gar nicht genau weiß, wie sie ausgesehen hat, ist schon mysteriös.^^

      Ich finde da Vinci auch unglaublich interessant! Ich mag historische Persönlichkeiten, die von vielen Geheimnissen umgeben sind.

      Liebe Grüße
      Lena ♥♥♥

      Löschen
  6. Huhu,
    Danke für den schönen Beitrag.
    Ich würde gern Sigmund Freud treffen, er war ein so großer Tiefenpsychologe, Kulturtheoretiker. Es wäre einfach interessant wie er die Entwicklung unserer Gesellschaft sieht.

    LG Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,

      Freuds Theorien finde ich auch sehr interessant, gute Wahl! :)

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  7. mein leider verstorbener Lieblingsschauspieler auf der ganzen Welt: Robin Williams! Weil er für mich eine wundervolle starke und gutmütige Persönlichkeit war und jede Rolle einfach so authentisch spielte.
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  8. Einstein, weil das bestimmt wahnsinnig interessant wäre

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    über da Vinci hab ich mal eine Art Biographie in Romanform gelesen, das war sehr spannend. Zu gern hätt ich mit ihm über seine wissenschaftlichen Ideen gefachsimpelt, jedoch war ein kein zugänglicher Mensch. Daher würd ich mich dann doch lieber von Mozarts "Rockmusik" anstecken lassen :-D
    LG Christina P.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,

      ist dann wirklich die Frage, ob man sich gut mit ihm unterhalten könnte. :D Mozart einmal live spielen zu hören, wäre sicherlich genial!

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  10. Hmmmm tatsächlich ist es Leonardo der mich immer wieder in senen Bann zieht, im Filmen und auch in Büchern! Beim Erben der Macht besonders, wäre also cool ihn tatsächlich Mal kennen zu lernen 😉
    Danke für deinen tollen Beitrag ❤
    Hätte noch weiter lesen können, er war interessant und super schön geschrieben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      vielen Dank für dein liebes Feedback! Ich kann verstehen, warum dich Leonardo so fasziniert. Mich hat er auch schon immer sehr interessiert. :)

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  11. Wow, vielen lieben Dank für den tollen Beitrag! Ich bin ein großer Fan von Kunstgeschichte und deine Vorstellung von da Vinci hat mir sehr fit gefallen.

    Ich lese gerade ein Buch in dem Remrandt eine wichtige Rolle spielt und ich glaube es wäre wirklich spannend ihn zu treffen und mit ihm über Farbwirkung zu sprechen :)

    LG Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sue,

      ich interessiere mich auch für Kunst, hatte Rembrandt bisher aber nie so auf dem Schirm, muss ich zugeben. Für dich wäre das bestimmt richtig interessant dich mit ihm austauschen zu können! :)

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  12. Hallo! Ich würde dann königin mary wählen! Es wäre einfach interessant mehr über ihre Zeit bzw ihr Leben zu erfahren. Lieben gruss melanie kurt meroemke@t-online.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      über Königin Mary weiß ich gar nicht sonderlich viel, eine überraschende und interessante Wahl! :)

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  13. Komischerweise habe ich schon so viele Bücher und Filme über Da Vinici als Wissenschaftler gelesen und gesehen und auch in der Schule habe ich ihn eher als Wissenschaftler kennen gelernt, dass ich manchmal eher vergesse, dass er ja auch ein großer Künstler war. ;)
    Danke für den informativen Beitrag über ihn.

    Wie schon in einem anderen Kommentar dieser Tour erwähnt würde ich gerne Marie Curie kennen lernen. Diese Frau, die ihr Leben der Wissenschaft verschrieben hat und mit ihrem Mann wichtige Erkenntnisse erlangte, zu einer Zeit, als man Frauen kaum etwas zutraute.

    Liebe Grüße,
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michaela,

      also für mich war er irgendwie immer beides. :) Marie Curie ist eines sehr interessante und wichtige Frau, finde ich auch.

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  14. Ich würde wahrscheinlich gerne Jeanne d`arc gerrne begegnen. Sie war nämlich eine Frau die für ihren Glauben gekämpft und in den Krieg gezogen ist. Sie war wahrscheinlich die mutigste FRau die es damals gegeben hat und genau deshalb würde ich ihr gerne begegnen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, schon zwei Leute, die gerne Jeanne d'Arc treffen würden!

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
    2. Wenn ich kurz meine Kommentar da lassen darf.
      Ich gebe dir @qianruChen recht. Das ist auch meine Meinung über Jeanne d'arc.

      Löschen
  15. Die Frage finde ich sehr interessant :)) es gibt viele Persönlichkeiten, die ich gerne kennenlernen würde, wenn ich die Möglichkeit hätte. Aber am liebsten würde ich glaube ich Maria Stuart begegnen. Ich fand ihre Geschichte immer unglaublich tragisch und ein Gespräch mit ihr wäre sehr interessant
    (leanderrose@gmx.net)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leander,

      Mary Stuarts Geschichte kannte ich tatsächlich noch nicht und habe mich nun ein wenig über sie informiert. Wirklich ein tragisches Leben!

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  16. Hallo!!!!

    Also ich würde ebenfalls gerne Jeanne D'Arc begegnen und mir vielleicht etwas von ihrer Stärke abschauen :-)

    Lg
    Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gaby,

      du bist schon die dritte, die gerne Jeanne treffen würde. :D Sie ist aber auch wirklich eine sehr interessante Persönlichkeit.

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  17. Hey :)

    Vielen Dank für deinen Einblick in die beiden Da Vincis :D
    Ich würde gerne Marie Antionette kennenlernen, aber Da Vinci würde mich auch total interessieren. Er war ja schon ein interessanter Mann. Oder vielleicht Einstein :D

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny,

      gerne gerne.^^ Da hst du ja einige Persönlichkeiten, die du gerne kennenlernen würdest. Mir würde es auch schwerfallen, mich für jemanden zu entscheiden...

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  18. Da ich ja bei einer Zeitreise, die 60er und 70er bevorzuge, würde ich dementsprechend gerne Elvis Presley, John Lennon oder noch ein bisschen zurück James Dean treffen wollen.
    Ob James Dean dieses Charisma auch hätte, wenn er mir gegenüber stehen würde, genauso wie Elvis, das würde mich so interessieren. Und Elvis oder John dann live singen zu hören.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Danny,

      das geht nochmal in eine komplett andere Richtung als in den anderen Kommentaren - interessant.

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese dienen lediglich zur Übersicht auf diesem Blog. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzbestimmungen eingesehen werden.